1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Große Lkw-Ströme werden abgeleitet

  8. >

Belastung der Innenstadt

Große Lkw-Ströme werden abgeleitet

Telgte

Der Lkw-Verkehr wird durch eine verkehrssteuernde Beschilderung größtenteils aus der Stadt herausgehalten. Das ist das Ergebnis von Untersuchungen von Landesbetrieb, Straßenverkehrsamt und Stadtverwaltung.

-stk-

An der Kreuzung L 811/L 793 fehlen bei der Beschilderung für die nach Telgte führende L 811 – in der Verlängerung Alverskirchener Straße – weitere Zielorte. Foto: Stefan Flockert

Einem Bürger war das Lastwagenaufkommen in der Telgter Innenstadt zu viel geworden. Deshalb hatte er im vergangenen Jahr den Antrag an die politischen Gremien gestellt, dass überprüft werden solle, wie die Lkw aus der Telgter Innenstadt herausgehalten werden könnten.

In der Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsförderungsausschusses berichtete Ordnungsamtsleiter Thomas Riddermann, dass man sich gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßen NRW und der Straßenverkehrsbehörde des Kreises auf den Weg gemacht und die Verkehrsbelastung in Augenschein genommen habe. Das Ergebnis ist, dass die Lastwagen, die nicht Telgte als Ziel haben, bereits jetzt größtenteils aus der Stadt herausgehalten werden. Dies gelinge durch eine verkehrssteuernde Beschilderung bereits weit vor der Telgter Ortsgrenze. Etwa an den Kreuzungen der Verlängerungen Alverskirchener Straße (L 811) und Wolbecker Straße (L 585) mit der von Münster nach Everswinkel verlaufenden L 793. Für die L 585 und die L 811 wird nur Telgte als Zielort ausgewiesen. „Durch diese Wegweisung halten wir den großen Schwerlastverkehr aus der Stadt heraus“, so Thomas Riddermann. Genauso werde von Norden an der Westbeverner Straße (L 588) und der B 51 aus Ostbevern kommend verfahren.

Landesbetrieb, Straßenverkehrsamt und Verwaltung kommen zu dem Ergebnis, „dass die Lkw-Belastung der innerörtlichen Straßen aus dem Zulieferverkehr der Stadt Telgte – Ziel- und Quellverkehr – und einem möglichen ortskundigen Durchgangsverkehr besteht.“

Startseite
ANZEIGE