Projekt auf dem Emshof in Telgte

Hand in Hand die Gemeinschaft gestärkt

Telgte

Eltern und Kinder einer Kita hatten bei der Veranstaltung „Hand in Hand“ auf dem Emshof die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre besser kennenzulernen und zwei Tage in der Natur zu erleben.

wn

Nicht nur bei der Versorgung der Tiere hatten die Kinder und die anderen Teilnehmer des Projektes „Hand in Hand“ auf dem Emshof viel Spaß. Foto: Emshof

Zum ersten Mal fand eine Veranstaltung unter dem Titel „Hand in Hand“ des Arbeitskreises soziale Bildung und Beratung in Zusammenarbeit mit dem Emshof statt. Eltern und Kinder einer Kita hatten dabei die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre besser kennenzulernen und zwei Tage in der Natur zu erleben. Auch die pädagogisch geschulten Betreuer arbeiteten Hand in Hand, diese gehörten sowohl zum Emshof-Team als auch zum Arbeitskreis.

Ziel war es nach Angaben der Verantwortlichen, die Gemeinschaft zu stärken. Dabei wurden Themen wie „Wie können wir uns als Eltern einbringen?“, „Freunde finden“ oder „Zusammenhalten“ aufgegriffen und spielerisch umgesetzt.

Der Emshof mit seinen zwei und vierbeinigen Bewohnern bot den passenden Rahmen für die Veranstaltung, bei der verschiedene pädagogische Einheiten für die Eltern und für die Kinder – wie die Versorgung der Hoftiere oder die Mitarbeit im Feldgarten – auf dem Programm standen.

Sowohl Kitas als auch Schulen haben die Möglichkeit, das Programm über den Arbeitskreis zu buchen. Der Arbeitskreis soziale Bildung und Beratung ist als Familien- und Erwachsenenbildungswerk seit Jahren in den Bereichen Familien- und Erwachsenenbildung sowie Gewaltprävention, Beratung und Coaching tätig. Weitere Informationen zum „Hand in Hand“-Programm unter: www.emshof.de.

Startseite