1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. In der Gondel dem Alltag entfliehen

  8. >

Ballonfahren geht auch mit Höhenangst

In der Gondel dem Alltag entfliehen

Telgte

Die eigene Region aus der Vogelperspektive zu sehen, ist ein wahrer Hingucker. Möglich ist so etwas zum Beispiel in einem Heißluftballon. Experte Martin Kroos erklärt im WN-Gespräch, was diese Faszination ausmacht und dass Höhenangst tatsächlich kein Problem ist.

Rebecca Lek

Die Wintermonate sind für eine Ballonfahrt ideal, sagt Martin Kroos. Der Fachmann räumt auch mit dem Vorurteil der Höhenangst in der Gondel auf. Die gebe es da oben schlichtweg nicht. Foto: privat

Die Menschen haben seit Urzeiten den Traum, zu fliegen. Eine Möglichkeit, in die Höhe zu steigen, ist mit einem Heißluftballon. Fliegen ist jedoch nicht ganz korrekt, wie der Telgter Martin Kroos von „AIRlebnis­event“ verrät: „Als 1783 das Ballonfahren entdeckt wurde, gab es noch keine Fliegerei. Die Ballonkörbe sahen damals noch aus wie Schiffsgondeln und man sagte dann, dass die Ballone am Himmelsmeer fahren würden.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!