1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Kinder tauchen ins Hofleben ein

  8. >

Jahreszeiten-Werkstätten des Emshofs

Kinder tauchen ins Hofleben ein

Telgte

Die Natur im Wandel der Jahreszeiten erleb- und begreifbar machen – das ist das Ziel der neuen Jahreszeiten-Werkstätten des Emshofs, die sich an Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren richten.

Von und

Aktive Mitarbeit gehört auch zu den täglichen Aufgaben während der Foto: Emshof

Das verspricht Spannung und Erlebnis zugleich.

„Wir möchten mit einem neuen Angebot die Natur im Wandel der Jahreszeiten erleb- und begreifbar machen“, sagt Thomas Mosebach, Leiter des Emshofs. Die neuen Jahreszeiten-Werkstätten bieten Kindern zwischen sechs und zehn Jahren die Gelegenheit, ins Hofleben einzutauchen, den Wechsel der Jahreszeiten unmittelbar zu erleben und sich aktiv verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit zu nähern und sich damit auseinanderzusetzen.

„Wir sind so weit es geht draußen“, verspricht Pädagogin Luise Gebauer. „Wir versorgen mit den Kindern gemeinsam die Hof-Tiere, säen und ernten, probieren alte Handwerkstechniken aus und toben uns an der frischen Luft aus.“

In der Angebotsgestaltung orientiert sich der Emshof nach eigener Aussage „an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, die in der Agenda 2030 festgeschrieben wurden“. Die Weltgemeinschaft habe sich zu diesen Zielen für eine bessere Zukunft verpflichtet. Dies umfasse ökonomische, ökologische und soziale Aspekte.

„So gestalten wir unsere Arbeit, unsere Angebote und das Leben am Emshof – immer im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung“, sagt Thomas Mosebach.

In der Jahreszeiten-Werkstatt sollen die Teilnehmer die Natur erleben, sie sehen, fühlen und in sie eintauchen. Ein wichtiger Aspekt ist die Begegnung mit Tieren. Die werden unter anderem gefüttert und gepflegt. Das soll für ein besseres Verständnis sorgen. Auf dem Programm steht auch der Gemüseanbau. Auch ein erster Einblick ins Handwerk ist vorgesehen. Über allem steht die Gemeinschaft leben: forschen, spielen, machen.

Entsprechend der Wochentage werden fünf Gruppen gebildet, für die Eltern ihre Kinder anmelden können. Diese treffen sich einmal im Monat jeweils für zweieinhalb Stunden: von 15.30 bis 18 Uhr beziehungsweise von 16 bis 18.30 Uhr.

Und so teilen sich die altersgemischten Gruppen auf:

Esel-Montag von 15.30 bis 18 Uhr

Schafe-Dienstag von 16 bis 18.30 Uhr

Hühner-Mittwoch von 15.30 bis 18 Uhr

Schweine-Donnerstag von 16 bis 18.30 Uhr

Katzen-Freitag von 15.30 bis 18.00 Uhr

Die Gruppen mit bis zu 15 Kindern bleiben über die gesamte Zeit zusammen und werden durch eine der erfahrenen naturpädagogischen Fachkräfte des Emshofs mit Unterstützung von Freiwilligen betreut.

Die Kosten betragen 135 Euro für alle Termine (Geschwisterkinder zahlen 125 Euro, auch wenn sie in einer anderen Gruppe sind). Darin enthalten sind auch Materialkosten sowie die Teilnahme am großen Abschlussfest am 19. Juni 2023. Sollte ein Kind an einem Termin nicht teilnehmen können, besteht die Möglichkeit, einen eigens festgelegten Ersatztermin zu besuchen. Ein Wechsel in eine andere Gruppe als Ersatz ist nicht möglich.

Mitzubringen sind Gummistiefel und dem Wetter angepasste robuste Kleidung, Wechselkleidung, ein kleiner Snack, eine Trinkflasche – und jede Menge Neugier.

Die Jahreszeiten-Werkstätten laufen von November 2022 bis zu den Sommerferien 2023 in den folgenden Wochen:

14. bis 18. November, 12. bis 16. Dezember, 16. bis 20. Januar, 13. bis 17. Februar, 20. bis 24. März, 24. bis 28. April und 12. bis 16. Juni. Weitere Infos im Internet:

Startseite