1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Klassik in einem neuen Gewand

  8. >

Kammerkonzertreihe im Bürgerhaus startet in die neue Saison

Klassik in einem neuen Gewand

Telgte

Die neue Saison der Kammerkonzertreihe im Bürgerhaus steht in den Startlöchern. Dabei haben die Organisatoren wieder ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt.

Von und

Treten in der Kammerkonzertreihe im Bürgerhaus auf: Foto: privat

Klassische Konzerte können auch ein jüngeres Publikum ansprechen. Das bewies jüngst das Open-Air-Konzert mit Filmmusik, gespielt vom Heidelberger Blechbläsersextett „HeidelBlech“, organisiert vom Kulturfreundeskreis Telgte. Und der hat für die am 9. Oktober beginnende Kammerkonzertreihe im Bürgerhaus erneut ein ansprechendes Programm auf die Beine gestellt.

„Wie immer stehen auch in der neuen Saison vor allem junge Künstler auf der Bühne, die noch am Anfang einer vielversprechenden Karriere stehen“, heißt es in einer Mitteilung des Freundeskreises. Diese präsentierten ihr Programm bereits hochprofessionell, gleichzeitig aber mit jugendlichem Esprit, immer auf der Suche nach dem direkten Kontakt zum Publikum. „Dies macht unsere Konzerte außerordentlich attraktiv, vor allem auch für Jugendliche.“

In der aktuellen Saison gibt es Klassisches wie etwa den Klavierabend mit Alexander Krichel oder dem Klaviertrio „E.T.A.“. Es gibt aber auch äußerst ungewöhnliche Klassik, wie das Trio Abassionato bestehend aus drei Kontrabässen am 29. Januar oder ein Konzert für Akkordeon solo am 26. März.

Ein besonderes Highlight ist das Konzert mit dem mit dem „Uwaga!“-Quartett am 6. November, das nun bereits zum zweiten Mal in Telgte gastiert. Die Musiker spielen die großen Meister wie Mozart, Mahler & Co. – aber in einer eigenhändig umkomponierten Cross-Over-Version.

Im Eröffnungskonzert am 9. Oktober präsentiert der international bekannte Pianist Alexander Krichel Werke von Sergej Rachmaninoff. Am 6. November folgt ein weiteres außergewöhnliches Konzert: Das „Uwaga!“-Quartett mit Christoph König und Maurice Maurer (Violine), Miroslav Nisic (Akkordeon) und Stefan Berger (Kontrabass) spielen ihr neues Programm „Klassik, Mozart, Mahler & Co recomposed“. Das Ensemble war bereits 2015 in Telgte zu Gast und steht seitdem ganz oben auf der Wunschliste des hiesigen Publikums.

Mit dem Klaviertrio „E.T.A.“ aus Hamburg wird die Konzertreihe am 18. Dezember fortgesetzt. Elene Meipariani (Violine), Till Schuler (Violoncello) und Till Hoffmann (Klavier) spielen Trios von Franz Schubert, Isang Yun und Roman Pawollek.

Für das erste Konzert des neuen Jahres am 8. Januar 2023 konnten die Veranstalter das Trio „Volume³“ gewinnen. Christopher Koppitz (Oboe), Karsten Hoffmann (Horn) und der ursprünglich aus Münster stammende Gabriel Yeo (Klavier) spielen in ihrem Programm „Romantisch³“ Werke von Bowen, Herzogenberg, Kahn und Mendelssohn-Bartholdy.

Am 29. Januar 2023 folgt ein Konzert in sehr ungewöhnlicher Besetzung: Mit dem Trio Abassionato kommen gleichzeitig drei Kontrabässe auf die Bühne. Juliane Bruckmann, Lars Radloff und Matthias Solle spielen eine spannende Mischung an Musik von Barock bis Moderne.

Das Trio Lilium mit Silvia Rozas Ramallal (Flöte), Max Vogler (Oboe) und Knut Hanßen (Klavier) widmet sein Programm „Trios des femmes“ am 26. Februar ausschließlich Komponistinnen. Es erklingen Werke von Germaine Tailleferre, Clara Schumann, Lili Boulanger, Méanie Hélène Bonis und Madelaine Dring. Der Moldauer Pavel Efremov spielt am 26. März einen Konzertabend für Akkordeon solo.

Der Vorverkauf für die Konzerte beginnt am heutigen Samstag (3. September). Kinder und Jugendliche haben in Begleitung durch Erwachsene freien Eintritt. Alle weiteren Informationen zu Karten, Abos und mehr gibt es auf der Webseite: www.kulturfreunde-telgte.de

Startseite
ANZEIGE