Station für neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation in der Klinik Maria Frieden

Kurze Wege und optimal gestaltet

Telgte

Die letzten Arbeiten laufen zwar noch, aber am 9. Juli soll alles fertig sein. Dann wird die Station für neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation in der Klinik Maria Frieden eröffnet.

A. Große Hüttmann

Christoph Steckelbach, Projektleiter bei der Firma Fact, erläutert Pflegedirektorin Ursula Hedding, Chefärztin Prof. Dr. Svenja Happe und der kaufmännischen Direktorin Julia Swienty bei einem Rundgang die letzten Details der neuen Station. Foto: Andreas Große Hüttmann

Noch wuseln Handwerker durch die Räume, und ein Teil der Einrichtungsgegenstände fehlt. Doch bis zum 9. Juli soll alles soweit sein, denn dann werden die ersten Patienten auf der neuen Station für neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation in der Klinik Maria Frieden aufgenommen. 33 Betten, fast doppelt so viele wie vorher, stehen dann für diesen Personenkreis zur Verfügung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!