1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Kutschenwallfahrt abgesagt

  8. >

EidosPrime

Kutschenwallfahrt abgesagt

Telgte

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die Kutschenwallfahrt in diesem Jahr abgesagt.

wn

Die Kutschenwallfahrt, die eigentlich an Christi-Himmelfahrt stattfinden sollte, wurde von den Veranstaltern abgesagt. Foto: Archiv

Es ist eine traurige Premiere: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die Kutschenwallfahrt in diesem Jahr abgesagt. Die Wallfahrt wurde erstmalig zum 750-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 1988 ins Leben gerufen und bietet seitdem den zahlreichen Besuchern alljährlich ein besonderes Erlebnis mit prächtig geschmückten Kutschen und Pferderassen aller Art. Rund 100 Pferdegespanne reisen jeweils an Christi Himmelfahrt aus dem Münsterland, Emsland und Sauerland an. Höhepunkt ist – normalerweise – der Kutschenkorso durch die historische Altstadt. Die Veranstaltung ist im Münsterland einmalig. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie findet sie jetzt aber erst wieder am 13. Mai 2021 statt, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung zu diesem Thema. Die Kirchengemeinde St. Marien, der Reit- und Fahrverein „Gustav Rau“ und die Stadt Telgte sind die Veranstalter dieses Großereignisses. In enger Abstimmung miteinander haben sie sich zu der Absage entschlossen.

Startseite