1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Langjährige Verbundenheit

  8. >

Kolpingsfamilie ehrt Mitglieder und feiert Gedenktag

Langjährige Verbundenheit

Telgte

Ehrungen  verdienter und vor allem langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt des Kolping-Gedenktags. Teilweise jahrzehntelang hielten einige Mitglieder der Gemeinschaft die Treue.

Von Bernd Pohlkamp

Ehrung bei der Kolpingsfamilie für langjährige Mitgliedschaft (v.l.): Vorsitzender Werner Terwort, Theo Remmer (70 Jahre), Heinrich Stürwald (50), Propst Michael Langenfeld, Heinz Bense (60) und Heinz Decker (70). Foto: Bernd Pohlkamp

Der Kolping-Gedenktag, ein Höhepunkt im Vereinsleben der Gemeinschaft, war am Samstagabend wieder für viele Mitglieder der Grund, der Einladung des Vorstandes zu folgen, um gemeinsam an Adolph Kolping zu erinnern. Diesen Jahrestag feierte die Kolpingsfamilie zunächst beim Vorabendgottesdienst zum zweiten Advent in der Clemenskirche. Präses Propst Dr. Michael Langenfeld zelebrierte den Gottesdienst. Anschließend trafen sich die Mitglieder im Pfarrzentrum.

Bevor sich die Teilnehmenden stärkten, begrüßte Vorsitzender Werner Terwort die Anwesenden. Er zeigte sich erfreut über den guten Besuch. Traditionell ehrte er zusammen mit Propst Dr. Michael Langenfeld Mitglieder für langjährige Verbundenheit: Für 70-jährige Mitgliedschaft wurden Theo Remmer und Heinz Decker geehrt, für 65 Jahre Heribert Museler und für 60 Jahre Heinz Bense. Henrich Stürwald feierte seine 50-jährige Zugehörigkeit zur Kolpingsfamilie und Heinrich Leifeld bekam eine Auszeichnung für 40 Jahre. Sie erhielten unter anderem Urkunden.

Eine besondere Danksagung erhielt Willi Schumann. Elf Jahre hatte er im Vorstand der Kolpingsfamilie mitgearbeitet. Für diese langjährige ehrenamtliche Arbeit dankten ihm Vorstand und Präses mit einem Präsent.

Werner Terwort warf bei der Ankündigung weiterer Veranstaltungen bereits einen Blick in das kommende Jahr: Am 28. Januar gibt es eine Winterwanderung, am 6. Mai die Jahreshauptversammlung und am 20. August ist die Fahrt zur Waldbühne Ahmsen geplant. Dort steht dann Les Misérables auf dem Programm.

Startseite