1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Laternen und Kinderaugen leuchten

  8. >

Lambertusfeier des MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup

Laternen und Kinderaugen leuchten

Westbevern

Alle Teilnehmer waren glücklich, dass nach zwei Jahren der Abstinenz durch Corona wieder in gewohnter Weise gemeinsam gefeiert werden konnte: Der MGV „Eintracht“ hatte zum traditionellen Lambertusfest eingeladen.

Von Bernhard Niemann

Bei Klassikern wie „Dumme Liese“ ging es beim Lambertusfest Foto: Bernhard Niemann

Die Lambertusfeier des MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup ist eine Erfolgsgeschichte. Und wenn man die 50. Auflage vom Freitagabend als Maßstab nimmt, dann wird dieser Brauchtum noch viele Jahre weitergehen. Groß war die Freude bei den rund 100 Kindern, die mit ihren Eltern oder Großeltern auf den Schulhof der ehemaligen Grundschule in Vadrup gekommen waren, dass nach zwei Jahren der Abstinenz wegen Corona wieder in gewohnter Weise gemeinsam gefeiert werden konnte.

Mit ihren selbst gebastelten bunten Laternen sorgten die Kinder für ein farbenprächtiges Bild an der Pyramide und beim anschließenden Umzug durch das Siedlungsgebiet. Stefan Krieft, Vorsitzender des MGV, hob das gute Zusammenspiel zwischen dem Männergesangverein, dem Vadruper Fanfarenzug und dem Kindergarten „Sternenzelt“ hervor. MGV-Dirigent Harald Berger hatte im Vorfeld der Lambertusfeier bekannte Lieder mit den Kleinen einstudiert. Und dann durften sie und alle weiteren Jungen und Mädchen vor den Eintracht-Sängern Aufstellung nehmen und bei einem Mitmachlied – begleitet von Harald Berger auf der Gitarre – mitwirken.

Anschließend folgte der Gang rund um die Pyramide, in dessen Verlauf die Klassiker „Dumme Liese“ und „Buer, watt kost dien Hei?“ nicht fehlen durften. „Schön, dass der MGV Eintracht so eine Veranstaltung für alle Kinder aus Westbevern durchführt“, sagte eine Mutter, die mit ihrem kleinen Sohn an der Hand mit Freude die Runden drehte. Zum Abschluss ließ der „Buer“ Süßigkeiten regnen.

Mit den Lampions in der Hand und in Begleitung der Erwachsenen reihten sich alle Teilnehmer hinter den Aktiven des Vadruper Fanfarenzuges ein, und es folgte der Umzug durch das Wohngebiet. Unter der Leitung von René Heitmann gab der Fanfarenzug anschließend noch ein Platzkonzert.

MGV-Chef Stefan Krieft, der mit der Resonanz sehr zufrieden war, lobte abschließend die Mitglieder des Vergnügungsausschusses Matthias Stegemann, Karl-Heinz Luttermann, Reinhard König, Werner Brungert, Josef Weilke und Ralf Lürenbaum, die die Vorbereitung und Durchführung der Lambertusfeier und das Drumherum mit der Zubereitung von Gegrilltem übernommen hatten.

Startseite
ANZEIGE