1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Leuchtende Fenster stärken die Nachbarschaft

  8. >

Besondere Aktion an der Schopenhauerstraße in Telgte

Leuchtende Fenster stärken die Nachbarschaft

Telgte

Die Nachbarn an der Schopenhauerstraße habe sich etwas Besonderes einfallen lassen. In der Adventszeit wird bei ihnen jeden Tag ein weiteres besonders gestaltetes Fenster erleuchtet.

Von Bernd Pohlkamp

So spontane Treffen wie hier vor dem Haus mit Adventsfenster Nr. 21 gab es in der Adventszeit einige. Foto: Bernd Pohlkamp

„Die beste Art, Vor-Weihnachtsstimmung zu verbreiten, sind unsere Adventsfenster,“ freut sich Initiatorin Heidi Geers über die Aktion in der Schopenhauer Straße:

21 Familien haben sich daran beteiligt. „Das ist so großartig, dass durch dieses Projekt die Nachbarschaft noch mehr zusammengewachsen ist.

Heidi Geers begeisterte 21 Familien für dieses Projekt, verteilte 24 Nummern an die Familien mit der Bitte, jeweils ein Adventsfenster zu gestalten, das zum entsprechenden Tag in der Adventszeit „freigeschaltet“ wird.

„Wir haben 24 Fenster mit unterschiedlichen weihnachtlichen Motiven, Symbolen und Zitaten geschmückt gestaltet. Jeden Abend, vom 1. bis zum 24. Dezember, öffnete sich ein geschmücktes Fenster. An Heiligabend werden alle 24 Fenster leuchteten und zudem steht dann vor dem Haus der Familie von Dr. Martin Altenburger sogar eine lebensgroße Krippe, die vom Hausherrn selbst angefertigt wurde.

Manchmal versammelten sich die Nachbarn in der Adventszeit vor den Fenstern, sangen, tranken Glühwein und genossen die adventliche Atmosphäre. Kreativität und Ideenreichtum sorgten dafür, dass Familien jeden Tag erwartungsfroh durch die Straße spazierten, um sich das neu geöffnete Adventsfenster anzuschauen.

Am 5. Dezember war es ein Doppelfenster mit dem Hinweis: „Morgen Kinder wird's was geben, morgen werdet ihr euch freuen.“ Reinhild Lütke Holling hat in ihrem Fenster die neun angrenzenden Länder dargestellt. Die Idee dabei: „Wie schön ist es, dass wir mit unseren neun Nachbarstaaten in Frieden leben!“

Die Adventsfenster wirken ganz besonders in der Dunkelheit. Und jede Familie wollte natürlich wissen: „Was steckt hinter dem neuen Adventsfenster?

Heidi Geers wollte mit der Idee die Gemeinschaft stärken, Jung und Alt zusammenbringen und miteinander schöne Stunden erleben. Das ist augenscheinlich sehr gelungen.

Startseite