1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Liebevolles Musizieren

  8. >

Zwei Konzerte für den guten Zweck

Liebevolles Musizieren

Telgte

Weihnachten ist die Zeit des Beisammenseins, der Liebe und der Freude. Die Musikschule Telgte nutzte diesen Gedanken und lud am Samstag und Sonntag zu Adventskonzerten ein. „Wir wollen zusammen eine große, schöne Adventsmusik mit Texten und verschiedenen Instrumenten genießen“, kündigte Musikschulleiter Gregor Stewing an.

Kristina Weimann

Ob mit ihrer Stimme oder den Instrumenten, die Musikschüler legten sich bei ihrem Adventskonzert ganz schön ins Zeug. Die Zuhörer quittierten es mit viel Applaus. Foto: Kristina Weimann

So füllten am Samstag zahlreiche Besucher die Petruskirche, um gemeinsam zu singen und den Musikschülern sowie dem Kinderchor und dem Seniorenchor „ConTakte“ zuzuhören. Eröffnet wurde das Konzert mit dem Weihnachtslied „Maria durch ein Dornwald ging“, ausgesucht vom Seniorenchor. Sogleich stimmte das Publikum ein.

Annegret Krüger aus dem Seniorenchor las anschließend die Geschichte „Die Flöte eines Hirtenjungen“ (norwegische Sage) vor. Begleitet mit den Tönen einer Flöte beschrieb sie den Weg eines Hirtenjungen zum Stall von Bethlehem. Darauf folgte ein Querflötenbeitrag mit einer Variation von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, ausgeführt von Lena Eschkötter, Elisa Götze, Paula Everwin und Musikschullehrerin Marietta Schnückel, die großen Applaus erntete.

Nach weiteren Weihnachtsliedern und der Geschichte „Die Hauptsache an Weihnachten“, die erzählt, dass das wichtigste an Weihnachten die Geburt Jesu ist und von Barbara Lischek vorgelesen wurde, neigte sich das Konzert dem Ende entgegen. Zum Abschluss boten die Musikschüler und Chöre noch das spanische Lied „Feliz Navidad“ dar.

Bei den beiden Adventskonzerten am Samstag und Sonntag wurden Spenden für das Sozialbüro „Kontakt-Punkt“ der Kirchengemeinden gesammelt, wofür sich die Sprecherin Ingrid Liberty bedankte, und für die Aktion „Weihnachten für alle“.

Startseite