1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Narren haken Session endgültig ab

  8. >

KG Schwarz-Gold feilt bereits an ihrer Zukunft

Narren haken Session endgültig ab

Telgte

Die fünfte Jahreszeit haben die Narren der KG Schwarz-Gold endgültig abgehakt, nichts geht mehr. Doch die Karnevalisten feilen an ihrer Zukunft. Die veranstaltungsfreie Zeit nutzte die KG für verschiedene Projekte. Zunächst wird das neue Domizil hergerichtet.

Von Bernd Pohlkamp

„Wenn schon kein Karneval gefeiert wird, dann wollen wir wenigstens an der Zukunft basteln,“ freuen sich Paul Möllers (l.) und Alfred Thiemann darüber, dass sie den Vereinsausleger zu einem Schmuckstück gestalten. Foto: Bernd Pohlkamp

Das tut einem Verein weh, der sich um die Weitergabe von Traditionen und Brauchtum bemüht. Und genau das hat sich die Karnevalsgesellschaft Schwarz-Gold seit 1966 auf die Fahne geschrieben. Die Corona-Pandemie hat alles zum Stillstand gebracht. Seit zwei Jahren findet nichts mehr statt. Auch bis Aschermittwoch fällt alles aus.

Wer wie Dr. Harald Jung erst vor wenigen Monaten als Präsident der KG Schwarz Gold gekürt wurde, so viel karnevalistisches Blut in den Adern hat und dann durch Corona ausgebremst wurde wie kein anderer Präsident vor ihm, der ist tieftraurig. Doch er trägt es mit Fassung und ist derzeit sehr zuversichtlich, dass schon bald wieder Normalität eintritt.

Verschiedene Projekte angegangen

Die veranstaltungsfreie Zeit nutzte die KG für verschiedene Projekte. So wird derzeit daran gearbeitet, die Gaststätte Steenpoate als zentralen Anlaufpunkt der KG optisch neu zu gestalten. Dieser frühere Bauernhof am Steintor ist jetzt zum Haupt- und Prinzenquartier der KG geworden.

Dort wird in Kürze ein schmiedeeiserner Vereinsausleger angebracht, den es schon seit 1985 gibt. Dieser wird derzeit von den Karnevalisten Paul Möllers und Alfred Thiemann restauriert und mit schwarz-goldenen Farben versehen. Eine goldene Eule, ein goldener Karnevalshut, die Jahreszahl der Vereinsgründung von 1966 sowie die Schriftzüge „KG Schwarz-Gold“ und „Prinzen-Hauptquartier“ vervollständigen dieses „Vereinsschild“. In der Steenpoate wird die Geschichte des Vereins auch in einem Raum zusammengeführt. Von der ehemaligen Gaststätte Osthues-Brandhove kam jetzt der „Prinzenkasten“ hinzu.

Endgültige Absage

Dem Karneval hat die KG Schwarz-Gold für diese Session endgültig eine Absage erteilt. Lediglich für den Aschermittwoch (2. März) ist ein Programmpunkt geplant. Präsident Harald Jung: „Wir werden am Aschermittwoch den Stadtschlüssel zurückgeben. Und dem Bürgermeister einen präsidialen Besuch abstatten. Mit einem stillen Marsch werden wir des Karnevals gedenken und ihn zu Grabe tragen.“ Auch wenn aus den Karnevalsfeiern nichts wird, weitere Veranstaltungen sind geplant: am 30. April das Aufstellen des Maibaum auf dem Marktplatz. Und schon bald soll eine karnevalistischen Wallfahrt folgen.

Startseite
ANZEIGE