1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Neue Hausärzte stellen sich vor

  8. >

Krink-Aufnahmeanträge direkt unterschrieben

Neue Hausärzte stellen sich vor

Westbevern

Gleich bei ihrem ersten Besuch wurden die Mediziner Matthias Duscha und Dr. Philipp Aumüller Mitglieder des Westbeverner Krink.

Bernhard Niemann

Matthias Duscha, hier mit der Vereinsvorsitzenden Friederike von Hagen-Baaken, folgte mit Interesse den Berichten und entschloss sich dann auch spontan, dem Westbeverner Krink beizutreten. Gleiches galt auch für auch Dr. Philipp Aumüller. Foto: Werner Pansegrau

Matthias Duscha und Dr. Philipp Aumüller, die spontan der Einladung der Krink-Vorsitzenden Friederike von Hagen-Baaken zur Generalversammlung des Westbeverner Krink gefolgt waren, vernahmen mit großem Interesse nicht nur die Berichte über die zahlreichen Aktivitäten. Der Zusammenhalt hier in Westbevern sei bei der Veranstaltung des Westbeverner Krink sehr offensichtlich geworden und beispielhaft, erklärten sie der Krink-Vorsitzenden. „Sie freuen sich sehr, demnächst hier in Westbevern zu sein und sind begeistert von der aktiven Dorfgemeinschaft.

Der gehören sie nun auch als frischgebackene Krink-Mitglieder an. Noch während der Versammlung füllten sie ihre Anträge aus. Sehr zur Freude der Vereinsvorsitzenden, denn der Krink zählt nun 352 Mitglieder.

Bei ihrer Vorstellung betonten Matthias Duscha und Philipp Aumüller, die die Praxis von Dr. Horst Berwanger übernehmen, dass Westbevern ein Praxis „verdient“ habe. „Westbevern ist auch ein sehr schönes Dorf“, stellte Matthias Duscha zur Freude aller.

Startseite