1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. „Neue Infrastruktur ist für uns alle“

  8. >

Strombedarf hat sich verdreifacht: Teil-Vollsperrung der Königstraße am 12. und 13. August

„Neue Infrastruktur ist für uns alle“

Telgte

Die Autos fahren teilweise wie eine Kolonne durch die Königsstraße. Die Baustelle im Kreuzungsbereich zur Bahnhofstraße eng noch einmal zusätzlich ein und verlangsam noch einmal. Der Mensch braucht Strom. Immer mehr. Daher die Baustelle. Sie wird bald abgeschlossen sein. Doch vorher wird es noch einmal heftiger: Eine Teil-Vollsperrung der Königsstraße wird für zwei Tage notwendig.

Von Bettina Laerbuschund

Thomas Riddermann (Ordnung und Soziales Stadt Telgte), André Hannemann (Leiter Stromnetze Telgte/Ostbevern) und Jens Wittenberg (Bauleiter der Firma Altefrohne, v.r.) erläutern, warum eine größere Trafostation (braun im Hintergrund) gebaut werden musste. Foto: Bettina Laerbusch

Ja, er und seine Kollegen würden beschimpft, „teilweise sogar heftig“. André Hannemann nennt einige – vor allem in diesem Zusammenhang unglaubliche – Kraftausdrücke, sagt aber auch: „Die meisten zeigen aber viel Verständnis.“ Hannemann, Leiter Stromnetze Telgte/Ostbevern bei den Stadtwerken Ostmünsterland, ist zurzeit dafür verantwortlich, dass Mieter und Eigentümer in neuen Häusern und auch in den Gebäuden, die geplant sind, mit ausreichend Strom versorgt sind beziehungsweise sein werden. Dafür haben er und sein Team eine neue, größere Trafostation an der Ecke Bahnhofstraße/Königstraße gebaut, und dafür haben er und Kollegen mit Unterstützung von Tiefbauern neue Leitungen in der Bahnhofstraße bis fast hin zur Trafostation verlegt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!