1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Neuer Rekord bei Kirchenaustritten

  8. >

Jahresstatistik 2021

Neuer Rekord bei Kirchenaustritten

Telgte

162 Personen haben im Jahr 2021 in Telgte der katholischen Kirche den Rücken gekehrt. Ein neuer trauriger Rekord.

-stk-

Auch in Telgte kehren im mehr Katholiken ihrer Kirche den Rücken. Foto: Ingo Wagner/Illustration

Missbrauchsskandale erschüttern seit Jahren die katholische Kirche. Derzeit sorgt die zögerliche Mitarbeit des emeritierten Papstes Benedikt XVI. bei der Aufklärung der Aufnahme eines pädophilen Priestern in dem von ihm 1980 geführten Erzbistums München vielerorts für Unverständnis. Dies ist ein wohl entscheidender Grund, weshalb sich viele Katholiken in den vergangenen Jahren von ihrer Kirche abwendet haben und ausgetreten sind. Allein in Köln verließen im Jahr 2021 mehr als 19 000 Gläubige eine Kirche – nicht nur die katholische –, was einem Anstieg von 178 Prozent im Vergleich zu 2020 entspricht.

Auch in Telgte sind die Austrittszahlen im vergangenen Jahr stark gestiegen. 162 Personen kehrten der katholischen Kirche den Rücken. 2020 waren es 75 gewesen. Den bisherigen Höchststand verzeichnet die Statistik für das Jahr 2019 mit 124. 92 waren es 2018, 55 im Jahr 2017. Der Tiefststand im zurückliegenden Jahrzehnt wurde mit 36 Austritten im Jahr 2011 notiert.

Die Kirchenstatistik 2021 der Telgter Kirchengemeinde weist aber noch weitere Zahlen aus. 96 Mitglieder der Kirchengemeinde St. Marien sind 2021 verstorben. 2020 waren es 24 mehr. 96 Erstkommunionkinder wurden 2021 gezählt, vier weniger als 2020. 56 Firmlinge weist die Statistik für das vergangene Jahr aus – gegenüber 43 im Jahr zuvor. Fast verdoppelt hat sich die Zahl der Taufen. Waren es 2020 noch 55, so stieg die Zahl 2021 auf 96.

Startseite
ANZEIGE