1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Nicht alle glauben an Jogis-Jungs

  8. >

Umfrage vor dem ersten EM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Frankreich

Nicht alle glauben an Jogis-Jungs

Telgte

Die WN haben Telgter befragt, wie das Spiel Deutschland gegen Frankreich ausgehen wird. Nicht alle Befragten tippen auf die DFB-Elf.

Von Bernd Pohlkampund

Frank Busch glaubt an die Löw-Elf. Foto:

Die Fußball-Europameisterschaft beginnt für Deutschland mit dem heutigen Spiel gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich. Doch für viele Telgter hat die EM aktuell noch keine große Bedeutung. Doch die Erfahrung lehrt: Das Interesse am Fußball wächst mit der Turnierdauer und ist wesentlich abhängig vom Erfolg der Löw-Kicker. Zum Auftakt sagen acht Telgter, was sie von den Deutschen erwarten – oder eben auch nicht.

Erich Blömker (80), jahrelang Fußballobmann der SG-Altherren, hat die Vorbereitungsspiele alle gesehen. „Ich traue der Mannschaft nicht zu viel zu. Sie ist zu anfällig und muss sich in einer schweren Gruppe behaupten.“ Sehr positiv sei, dass Müller und Hummels wieder in der Startelf stünden. Sein Tipp habe etwas mit Wunschdenken zu tun: 2:1 für Deutschland. „Wenn wir unentschieden spielen, ist das aber schon sehr gut.“

Patrick Vorwerk (32) tippt auf ein 2:1 für Deutschland. Es werde auf jeden Fall spannend. Als positiv bewertet er, dass der Bundestrainer die erfahrenen Spieler Hummels und Müller zurückgeholt hat. „Spielen wir erfolgreich über die Flügel, werden die Tore fallen, und wir werden trotz eines starken französischen Teams mit deutscher Gründlichkeit gewinnen.“ Sein dreijähriger Sohn Pepe kennt die Spieler alle: Er hat fleißig Fotos für ein Album gesammelt. Die Frage nach dem Gewinner beantwortet der Blondschopf mit: „Papa!“

Lasse Böger (12) hat die DFB-Elf genau studiert: „Wir gehen mit einer guten Startelf ins Spiel gegen Frankreich, und ich bin stolz auf unseren Bundestrainer,“ sagt der Fan von Borussia Dortmund. Der Zwölfjährige mutmaßt aber, dass die Mannschaft – weil sie nicht eingespielt ist – keine Chancen gegen die Franzosen habe. Frankreich gewinnt 2:1.

Bei Frank Samel (49) fällt die Analyse gedämpft aus. Trainer Löw habe nach den Enttäuschungen mit dem großen Umbruch wenig erreicht. Es werde zu viel experimentiert. Dennoch sieht Frank Samel die neue Mannschaft auf einem guten Weg. „Viel wird davon abhängen, mit welcher Energie und Spielfreude die DFB-Elf in die EM startet. Frankreich ist megastark, und deshalb tippe ich 2:1 für den Gegner.“

Frank Busch (57), Fußballtrainer beim Bezirksligisten SG Telgte, glaubt an die Löw-Elf, obwohl Frankreich ein bärenstarkes Team habe. „Wenn wir gegen Frankreich erfolgreich ins Turnier starten und somit gleich ein Erfolgserlebnis haben, werden wir eine richtig gute EM spielen“, ist Frank Busch überzeugt. „Wir haben großartige Spieler in unserem Team und mit Manuel Neuer einen Weltklassetorwart.“ Außerdem sei es aus seiner Sicht wichtig gewesen, zwei erfolgreiche Weltklassespieler wie Hummels und Müller ins Team zurückzuholen. Frank Busch tippt 2:1 für Deutschland.

Martin Hertleif (30), glaubt, dass es Löws großes Ziel ist, Deutschland erfolgreich durch die EM zu führen. „Auch wenn Frankreich bärenstark ist, die DFB-Elf gewinnt 2:1 und wird sich als Turniermannschaft richtig reinknien.

Ulla Niebrügge (55), freut sich auf die EM: „Endlich können wir wieder etwas gemeinsam erleben.“ Sie wünscht sie sich ein spannendes Turnier. Die Franzosen seien ein schwerer Gegner und nicht einfach zu besiegen. Daher tippt sie auf ein 1:1 Unentschieden.

Oliver Norpoth (50) traut dem Team von Bundestrainer Löw eine Menge zu: „Weil wir eine sehr gute Mannschaft haben, die ehrgeizig ist und mit ganz vielen unterschiedlichen Qualitäten ausgestattet ist. Sein Tipp lautet 2:1 für Deutschland.

Startseite