1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Objekt mit viel Geschichte(n)

  8. >

Hinterhof-Synagoge an der Steinstraße wird saniert

Objekt mit viel Geschichte(n)

Telgte

Eine der letzten noch erhaltenen Hinterhof-Synagogen wird saniert: Das Objekt befindet sich zwischen etlichen Häusern und zwei Straßen in der Telgter Altstadt und kann eine wechselvolle Geschichte erzählen.

Von A. Große Hüttmann

Der in seinem Kern um 1500 entstandene Fachwerkspeicher, der lange Zeit als Synagoge genutzt wurde, wird nun saniert und anschließend im Rahmen von Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Darüber freuen sich Besitzerin Sabine Revering, Bürgermeister Wolfgang Pieper und Planer Thomas Hartmann. Foto: Andreas Große Hüttmann

Spätestens auf dem Weg wird klar, warum es sich um eine Hinterhof-Synagoge handelt. Denn nur durch einen der kleinen Gänge zwischen zwei Häusern in der Altstadt lässt sich der Hinterhof an der Steinstraße betreten. Und was sich dann dem Betrachter als unscheinbarer und restaurierungsbedürftiger Fachwerk-Speicher präsentiert, ist nach Ansicht zahlreicher Experten ein echtes Kleinod. Eine der letzten erhalten Hinterhof-Synagogen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!