1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Ost und West: Musikalischer Vergleich

  8. >

„Duo Jilo“ im Bürgerhaus

Ost und West: Musikalischer Vergleich

Telgte

„Ost und West“ ist der Titel eines Konzerts, in dem Kompositionen aus Osteuropa und Amerika einander gegenübergestellt werden. Ein reizvoller Vergleich.

Von und

Die Musiker des „Duo Jilo“, die Klarinettistin Julia Puls und der Pianist Viktor Soos, gastieren jetzt im Telgter Bürgerhaus. Foto: privat

Ein besonderer musikalischer Vergleich: Mit einem Konzert für Klarinette und Klavier setzt der Kultur-Freundeskreis am Sonntag (12. Dezember) um 19.30 Uhr seine Kammerkonzertreihe im Bürgerhaus fort. Die Musiker des „Duo Jilo“ – die Klarinettistin Julia Puls und der Pianist Viktor Soos – stellen in ihrem Programm „Ost und West“ Kompositionen aus Osteuropa und Amerika einander gegenüber.

Sie eröffnen das Konzert laut einer Pressemitteilung der Veranstalter mit der Sonatine für Klarinette und Klavier von Bohuslav Martinů. Es folgen Alexander Skrjabins Klaviersonate (Nr. 5 op. 53) und Witold Lutosławskis „Dance Preludes“ für Klarinette und Klavier.

In der zweiten Programmhälfte geht es nach Amerika: Zunächst erklingen George Gershwins „Three Preludes“, gefolgt von Leonard Bernsteins Sonate für Klarinette und Klavier, bevor das Konzert mit der berühmten „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin ausklingt.

Die Münsteranerin Julia Puls erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von acht Jahren bei Klaus Flaswinkel an der Westfälischen Schule für Musik Münster. Nach ihrem Bachelorstudium bei Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck setzte sie ihr Studium bei Norbert Kaiser an der Musikhochschule Stuttgart fort. Ein Erasmus-Austausch führte sie an das Conservatoire National Supérieur de Musique in Lyon (Frankreich). Seit Dezember 2018 ist sie Soloklarinettistin im Orchester des Augsburger Staatstheaters.

Viktor Soos studierte seit 2015 Klavier an der Musikhochschule Lübeck bei Konrad Elser. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Seine Konzerttätigkeit führte ihn unter anderem nach Chile, Finnland, Frankreich, Italien und Tschechien, in die Philharmonie Essen, das Gewandhaus Leipzig und die Laeiszhalle Hamburg. Im September 2018 war er bereits im Duo mit der Flötistin Myriam Ghani in Telgte zu Gast.

2019 gewann das „Duo Jilo“ ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und erzielte im selben Jahr den ersten Preis beim Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe.

Für die Durchführung des Konzerts gilt die „2G-Regel“. Das Publikum wird gebeten, beim Einlass entsprechende Nachweise vorzuzeigen.

Karten sind noch bis Samstag zum vergünstigten Vorverkaufspreis von 14 Euro bei Tourismus + Kultur Telgte an der Kapellenstraße sowie in Westbevern bei Nosthoff Schuhe und Schreibwaren, Kirchplatz 4, erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 16 Euro. Studenten und Auszubildende unter 25 Jahren zahlen nur fünf Euro. Schüler in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Startseite
ANZEIGE