1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Peter Schlippe zelebriert Primizmesse

  8. >

Feierlicher Gottesdienst in Raestrup

Peter Schlippe zelebriert Primizmesse

Telgte

Am 21. Mai ist Peter Schlippe zum Priester geweiht worden. Jetzt hat er eine Primizmesse in St. Christophorus zelebriert.

Peter Schlippe (3.v.r.) zelebrierte am Sonntag in St.Christophorus seine Primizmesse. Foto: privat

Es war eine Besonderheit: Peter Schlippe zelebrierte am Sonntag an der Seite des „Raestruper Sonntagspastors“ Domvikar Dr. Michael Höffner seine Primizmesse in St. Christophorus und predigte mit Bezug zur im Kreuzgang des Münsteraner Paulusdoms befindlichen Skulptur „Der Bettler“ des Künstlers Ernst Barlach über seinen Weihespruch „Was soll ich dir tun?” (Mk 10,51), heißt es in einem Bericht der Gemeinde.

Die Kapellengemeinde gratulierte dem Neupriester und bekennenden Schützenfestfreund mit kräftigem Applaus. Durch den Vorsitzenden des Gemeindegremiums St. Christophorus, Ludger Schlieper, wurde ein für die weitere Tätigkeit als Kaplan in seiner neuen Gemeinde St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer hilfreiches Buchgeschenk übergeben.

Im Anschluss an den Gottesdienst spendete Peter Schlippe den Weihesegen an die Gemeindemitglieder. Der anlässlich einer Priesterweihe sonst übliche Empfang mit Frühstück musste aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen ausfallen.

Peter Schlippe war als Theologiestudent von 2018 bis 2019 in Raestrup tätig – unter anderem in der Messdienerarbeit, im Bibelkreis und bei der Unterstützung des liturgischen Dienstes. Er stammt aus der Heimatgemeinde St. Matthäus in Altena. Seine Diakonweihe war am 6. September 2020. Zum Priester wurde er am 21. Mai dieses Jahres im Dom zu Essen geweiht.

Startseite