1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Proben starten nach Pfingsten

  8. >

Vadruper Fanfarenzug

Proben starten nach Pfingsten

Westbevern

Der Vadruper Fanfarenzug möchte zu alter Spielpraxis zurückkehren und startet deswegen wieder mit den Proben.

Der Vadruper Fanfarenzug (hier beim Nachwuchsschützenfest 2015) kann wieder Unterricht in Kleingruppen anbieten. Foto: privat

Am Mittwoch, 26. Mai, startet der Vadruper Fanfarenzug zunächst mit dem Probenbetrieb für die einzelnen Ausbildungsgruppen des Nachwuchses in der ehemaligen Vadruper Schule am Brinker Damm.

Pandemiebedingt musste der Probenbetrieb Ende Oktober des vergangenen Jahres eingestellt werden. Nun ist ein Neubeginn – unter Beachtung von Vorgaben – wieder möglich. Dies möchte der Verein nutzen, um schrittweise wieder in das Musizieren einzusteigen, um für künftig mögliche Auftritte gerüstet zu sein und zu alter Spielpraxis zurückzukehren.

Der Vadruper Fanfarenzug probt regelmäßig mittwochs in der ehemaligen Grundschule am Brinker Damm. Die Gruppen in der Ausbildung beginnen dabei regelmäßig etwa gegen 17.30 Uhr mit Einzelunterricht beziehungsweise Unterricht in Kleingruppen. Neben der musikalischen Grundausbildung an der Blockflöte steht ein breites Spektrum an Instrumenten (Trompete, Flügelhorn, Saxofon, Tenorhorn, Euphonium, Posaune, Tuba, Lyra und Schlagzeug) zur Auswahl.

Auch Neulinge willkommen

Mit dem Wiederbeginn möchte der Verein auch gleichzeitig Interessierte für einen Neubeginn im Verein gewinnen. Wer Interesse am Erlernen eines der Instrumente und das Musizieren im Verein hat, kann sich an René Heitmann (

  01 75 / 4 34 86 26) oder Markus Rotthowe (

  01 73 / 5 44 79 28) wenden oder per E-Mail an info@vadruper-fanfarenzug.de mit dem Verein in Kontakt treten. Anfänger sind ebenso gern gesehen wie „alte Hasen“ an ihrem Instrument. Neben dem vereinseigenen Ausbilderteam um René Heitmann stehen dem Verein mit Christian Wies (Bläser) und Maurice Nau (Schlagzeug) auch professionelle Berufsmusiker für die Ausbildung zur Verfügung.

Für den Hauptzug plant der Verein einen ersten Neubeginn mit einer Freiluftprobe am 2. Juni.

Startseite
ANZEIGE