1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Radfahrer sollten derzeit besonders vorsichtig fahren

  8. >

Zahlreiche Eicheln auf den Wegen machen manchmal Probleme

Radfahrer sollten derzeit besonders vorsichtig fahren

Telgte

Derzeit fallen viele Eicheln und sorgen beispielsweise auf Radwegen für Gefahrenstellen.

-plk-

Auf dem Fuß- und Radweg entlang der Ems am Bernsmeyer-Haus sorgt Heinrich Hardensett für mehr Fahrsicherheit. Foto: Bernd Pohlkamp

Die Kirche ist in Sichtweite, die Sonne blinzelt durch die Bäume. In diesem Moment hört der Wanderer ein Rascheln über seinem Kopf, und im nächsten Augenblick macht es „Plopp“. Wieder hat eine dicke Eichel eine Person getroffen.

Diese oder ähnliche Situationen haben sicherlich schon viele erlebt. „Derzeit fallen auffallend viele Eicheln von den Bäumen“, sagt Heiner Hardensett. „Gerade auch Radfahrer sollten verstärkt aufpassen“, sagt er. Hardensett kann ein Lied davon singen, denn unmittelbar vor seiner Haustür auf dem viel befahrenen Fuß- und Radweg entlang der Ems am Christoph-Bernsmeyer-Haus fallen die Eicheln quasi im Sekundentempo.

Das gilt natürlich auch für andere Orte. Heinrich Hardensett hat es sich zur Aufgabe gemacht, ehrenamtlich den städtischen Weg zu säubern. „Die Eichenbäume tragen in diesem Jahr auffallend viele Früchte“, stellt er an diesem Herbsttag fest, als er wieder einmal kiloweise Eicheln und heruntergefallene Blätter zusammenfegt und mit seinem kleinen Traktor nebst Anhänger abtransportiert.

Eine alte Bauernregel nimmt Bezug auf eine gute Ernte. Diese besagt, dass in Jahren mit vielen Eicheln ein strenger Winter kommt. „Viel Eicheln im September, viel Schnee im Dezember oder wenn die Eichen viel Früchte tragen, wird ein langer Winter tagen“, heißt es.

Auch Antonius Kappelmann von der ADFC-Ortsgruppe stellt bei seinen Touren ebenfalls viele Eicheln auf den Radwegen fest. Er bittet Radfahrende um besondere Vorsicht. Gefahren im Herbst sieht Kappelmann insbesondere an feuchten oder nassen Tagen und auf schattigen Wegen, wenn sich Feuchtigkeit, Blattwerk und Eicheln miteinander auf der Straße vermischen.

Startseite