1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Richtig mit E-Bike und Rad umgehen

  8. >

Fahrsicherheitstraining des ADFC

Richtig mit E-Bike und Rad umgehen

Telgte

Auf gute Resonanz stieß das Fahrsicherheitstraining des ADFC.

Von Bernd Pohlkamp

Polizeihauptkommissar Richard Rauer unterstützte das Fahrsicherheitstraining. Foto: Bernd Pohlkamp

An zwei Samstagen boten die ADFC-Radtourleiter und -Fahrsicherheitstrainer Antonius Kappelmann, Johannes Meiser und Anne-Katrin Schulte ein Fahrsicherheitstraining für Rad- und Pedelecfahrer auf dem Schulhof der Marienschule an.

20 Teilnehmende folgten dem Aufruf. Dieses Projekt fand in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Warendorf statt. Polizeihauptkommissar Richard Rauer, als Verkehrssicherheitsberater zuständig für Präventionsmaßnahmen, unterstützte das Übungsleiter-Trio.

Übungen zum Gleichgewicht, zum Halten und zum Bremsen standen im Mittelpunkt des Trainings. „Ziel des Angebotes war es, dass der Fahrende sein Fahrrad beherrscht und nicht umgekehrt“, formulierte Johannes Meiser bei der Präsentation der verschiedenen Trainingseinheiten wie Slalom fahren, Fahren über ein schmales Brett und eine Holzwippe oder Wenden, Anhalten und Bremsen aus voller Fahrt. Praxis und Theorie ergänzten sich dabei. Tipps für den korrekten Sitz des Fahrradhelms, der günstigsten Sitzposition des Fahrers auf seinem Rad und Infos zu verschiedenen Bremssystemen kamen hinzu.

Nach mehreren Stunden intensiven Trainings war es soweit. Alle Teilnehmenden erhielten von Anne-Katrin Schulte ihre Bescheinigungen.“

Das war ein super Training“, war die einhellige Meinung der Teilnehmer. „Besonders gut war es auch, die Reaktionsweise meines Pedelecs auf nasser Fahrbahn zu erfahren“, äußerte sich eine Teilnehmerin. Antonius Kappelmann und Richard Rauer zogen nach dem Training eine positive Bilanz. „Zur Senkung der in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Unfallzahlen gerade im Bereich des Pedelec-Fahrens ist dieses Training unerlässlich“, so Rauer. „Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage und die gute Resonanz auf unser Angebot zum Fahrsicherheitstraining“, ergänzte Antonius Kappelmann.

Startseite
ANZEIGE