1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Rückblick mit lustigen Anekdoten

  8. >

Erstes Treffen der Krinkrentner im neuen Jahr

Rückblick mit lustigen Anekdoten

Westbevern

Bei ihrem ersetn Treffen im neuen Jahr blickten die Krinkrentner auf ein ereignisreiches Jahr 2022 zurück.

Von Bernhard Niemann

Zahlen und Fakten standen im Mittelpunkt der ersten Zusammenkunft der Krinkrentner-Gemeinschaft Westbevern im neuen Jahr. Ronald Fischer (r.) und Franz Rottwinkel gaben einen Rückblick auf 2022. Foto: Bernhard Niemann

Zahlen und Fakten standen im Mittelpunkt beim ersten Treffen der Mitglieder der Krinkrentner-Gemeinschaft Westbevern im neuen Jahr. Ronald Fischer begrüßte stellvertretend für den verhinderten Abteilungsleiter Gunther Thieme 30 Teilnehmer.

Viel Wissenswertes

Ronald Fischer, der Aufzeichnungen von Chronist Helmut Sprenger von Januar bis Juli aus dem vergangenen Jahr wiedergab, und Josef Sickmann, der über die Veranstaltungen von August bis Dezember berichtete, eröffneten die Zusammenkunft am Dienstagnachmittag im Pfarrheim. Die Rückblicke wurden untermalt mit heiteren Anekdoten, die noch in lebhafter Erinnerung waren und die zudem viel Wissenswertes beinhalteten.

Im Schnitt 36 Teilnehmer

Über eine konstante Teilnehmerzahl der durchgeführten Treffen mit Radtouren, Jahresabschlussessen, Besichtigungen oder Abgrillen berichtete Kassenwart Franz Rottwinkel. 36 Krinkrentner nahmen im Durchschnitt an den acht durchgeführten Veranstaltungen im vergangenen Jahr teil. Am besten besucht wurde mit 51 Teilnehmern das Angrillen an der Krinkhütte „Zur Fledermaus “ im Mai. Gut besucht und informativ war auch das monatliche Treffen im November, das unter dem aktuellen Thema „Kriminalität zum Nachteil von Senioren“ stand und bei dem die Polizei vor Ort Auskunft gab. Eine Bürgerin schilderte zudem ihr persönliches Erlebnis, das mit dem Thema in Verbindung stand und die letztlich froh war, dass sie hartnäckig gegenüber dem Anrufer geblieben war. Die Sache war gut ausgegangen.

Ständchen für die „Geburtstagskinder“

Mit einem Ständchen für die „Geburtstagskinder“ schloss die Zusammenkunft. Alle monatlichen Treffen an der Krinkhütte (im Sommer) oder im Pfarrheim (Herbst und Winter), die stets am ersten Dienstag im Monat stattfinden, beginnen um 16.30 Uhr. Nähere Informationen über die aktuellen Aktivitäten der Krinkrentner sind auch im Internet unter www.westbeverner-krink.de zu finden.

Interessierte, die sich über die Krinkrentner-Gemeinschaft (derzeit 118 Mitglieder) informieren und einen Einblick verschaffen möchten, sind zu den monatlichen Treffen stets eingeladen. Die nächste Veranstaltung ist am 7. Februar im Pfarrheim. Albert Laubrock wird mit plattdeutschen Geschichten und Dönkes für Heiterkeit und Abwechslung sorgen.

Startseite