1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Schild erleichtert nun die Suche

  8. >

Geografischer Mittelpunkt

Schild erleichtert nun die Suche

Telgte

Ein Schild hat die Stadt aufstellen lassen, damit der geografische Mittelpunkt Telgtes leichter zu finden ist.

Ein Schild hat die Stadt aufstellen lassen, damit der geografische Mittelpunkt Telgtes leichter zu finden ist. Foto: Stadt Telgte

Bisher kennzeichnete ein großer Findling den Ort, jetzt weist zusätzlich ein Hinweisschild Spaziergänger, Radler und Wanderer auf den Mittelpunkt Telgtes hin – der übrigens nicht wie oft vermutet inmitten der Altstadt liegt.

Aber wo liegt der Mittelpunkt? Telgte erstreckt sich über eine Fläche von 90,4 Quadratkilometer. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 14,8 Kilometer, die West-Ost-Ausdehnung 13,1 Kilometer.

Wäre Telgte eine Insel, so könnte man das spiegelverkehrte Großbritannien erkennen. Herauszufinden, wo genau sich der Mittelpunkt befindet, war also gar nicht so einfach. Doch zur 775-Jahr-Feier der Stadt vor acht Jahren wurden die genauen Koordinaten ermittelt. Sie lauten: 51.99397 Nord, 7.78720 Ost. Und diese liegen nicht weit vom Schwimmbad entfernt, im kleinen Wäldchen links neben den Fahrradständern.

Zum Stadtjubiläum wurde dort ein großer Findling mit entsprechender Inschrift aufgestellt und mit einer großen Sternwanderung eingeweiht. Seitdem ist es ruhig um den steinernen Koloss geworden. Der Findling wurde übrigens seinerzeit von Familie Tippkötter aus Westbevern gestiftet. Mit dem neuen Schild soll der Ort jetzt leichter zu finden sein.

Startseite