1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Schmitz Backwaren erneut in wirtschaftlichen Turbulenzen

  8. >

Vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet

Schmitz Backwaren erneut in wirtschaftlichen Turbulenzen

Telgte

Das Amtsgericht Münster hat am 6. Januar das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma Schmitz Backwaren eröffnet.

Von Stefan Flockert

Das Amtsgericht Münster hat am 6. Januar das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma Schmitz Backwaren - im Bild die Backstube im Kiebitzpohl - eröffnet. Foto: Andreas Große Hüttmann

Das Amtsgericht Münster hat am 6. Januar das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma Schmitz Backwaren eröffnet. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Sebastian Nolte von der Kanzlei Jaffé Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter eingesetzt.

Bestandsaufnahme

Derzeit werde eine Bestandsaufnahme vorgenommen, hieß es seitens der Kanzlei auf WN-Nachfrage. Rechtsanwalt Nolte sei vor Ort, berichtete ein Sprecher weiter.

Betrieb möglichst fortführen

Das Ziel dieses Prozesses sei es, den Betrieb weiterzuführen. Die Ladengeschäfte samt Cafés blieben zunächst weiter geöffnet. Auch in der Backstube an der Melitta-Bentz-Straße im Telgter Gewerbegebiet Kiebitzpohl werde weiter produziert. Zeitnah soll eine Mitarbeiterversammlung stattfinden, bei der dann die Angestellten informiert würden.

Die Firma Schmitz war früher unter einer Telgter Adresse im Handelsregister eingetragen, heute ist sie in Grevenbroich notiert mit einem anderen Geschäftsführer.

Startseite