1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Schüler erleben den Eiffelturm aus nächster Nähe

  8. >

Frankreichfahrt der Sekundarschule an der Marienlinde

Schüler erleben den Eiffelturm aus nächster Nähe

Telgte

Acht- und Neuntklässler der Telgter Sekundarschule genossen den Schüleraustausch in Brenouille nahe Paris.

Die Sekundarschüler waren beeindruckt von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt, wie dem Eiffelturm. Foto: privat

Das Wahrzeichen von Paris – den Eiffelturm – kennen viele nur aus dem Fernsehen. 23 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen acht und neun der Sekundarschule an der Marienlinde erlebten das Bauwerk nun hautnah. Nach zwei Jahren Pause gab es wieder einen Frankreichaustausch mit der Partnerschule im Nachbarland. Eine Woche verlebten die Jugendlichen in Brenouille nahe Paris und lernten Land und Leute kennen. „Bei einem interessanten Programm vergingen die Tage wie im Flug“, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Nach dem ersten Abend, der dem Kennenlernen in den Gastfamilien diente, stand am Freitag ein Schlössertag auf dem Programm. Die beeindruckenden Paläste von Compiègne und Pierrefonds boten viele Fotomotive und ließen alle staunen. Am darauffolgenden Wochenende verbrachten die Schülerinnen und Schüler ihre Zeit individuell mit den Gastfamilien. Montags ging es auf nach Paris – das Metrofahren, der Eiffelturm und ein Spaziergang über die Champs-Elysées, beginnend am Triumphbogen, waren für alle neue und aufregende Erlebnisse.

Dienstags verbrachten alle einen Tag in der französischen Partnerschule, nahmen am Unterricht teil und machten Werbung für den Deutschunterricht als Wahlfach für die Kinder der sechsten Klassen. Außerdem standen noch ein Bildhauerworkshop, eine Steinbruchbesichtigung sowie ein Einkauf in einer Boulangerie – einer typisch französischen Bäckerei –, in der sich alle mit französischen Leckereien eindeckten, auf dem Programm.

Am letzten Tag ging es nach Versailles, wo Deutsche und Franzosen zusammen bei strahlendem Sonnenschein die Gärten und Schlossanlagen besichtigten. Nach den privaten Abschiedsfeiern am letzten Abend fiel der Abschied am Donnerstagmorgen schwer, es flossen einige Tränen.

Aber schon in drei Wochen dürfen die Sekundarschülerinnen und -schüler ihre französischen Freunde in Telgte empfangen und freuen sich nach dieser schönen Fahrt, erfüllt von neuen Eindrücken und Freundschaften, auf das Wiedersehen.

Startseite
ANZEIGE