1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Schusswaffe auf Hund gerichtet

  8. >

Polizei sucht Zeugen

Schusswaffe auf Hund gerichtet

Telgte

Ein Unbekannter, der selbst mit einem Hund unterwegs war, hat nach Angaben der Polizei am Samstagabend eine Schusswaffe auf einen anderen Hund in Telgte gerichtet. Die Polizei ermittelt.

Am Samstag kam es nach Angaben der Polizei gegen 19 Uhr auf der August-Winkhaus-Straße zu einem Vorfall beim Gassi gehen: „Zwei 14-Jährige befanden sich mit einem Bernhardiner in Höhe des Kreisverkehrs Hans-Geiger-Straße/August-Winkhaus-Straße, als ihnen ein Mann entgegenkam. Dieser führte zwei kleine Hunde mit sich. Der Bernhardiner bellte die Hunde des Unbekannten an. Dieser ging zunächst weiter, zog dann die Kapuze seines Mantels über den Kopf, drehte sich um und hielt unvermittelt eine schwarze Schusswaffe auf den großen Hund“, heißt es im Polizeibericht.

Dabei habe er die Jugendlichen aufgefordert, den Hund wegzunehmen. Anschließend sei der Unbekannte in Richtung Knapp weitergegangen. Der Mann ist etwa 1,86 Meter bis 1,88 Meter groß, dünn, etwa 30 Jahre alt, trug einen schwarzen Mantel mit Kapuze, eine schwarze Jeans, schwarze Schuhe, führte einen weißen Hund mit dünnem, kurzem Fell sowie einen Hund mit braunem, langem Fell mit. Beide Hunde haben die Größe eines Dackels. Wer Angaben zu dem Unbekannten machen kann wird gebeten, sich mit der Polizei in Warendorf, 0 25 81/94 10 00 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

Startseite
ANZEIGE