1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Session 2020/21 abgesagt

  8. >

Kein Karneval in Telgte

Session 2020/21 abgesagt

Telgte

Die KG Schwarz-Gold hat die Session 2020/21 wegen der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Gefahren komplett abgesagt. Am 11.11. wird es keinen großen Karnevalsauftakt geben. Auch auf eine Neuauflage des Telgter Karnevalszuges werden die Jecken verzichten müssen.

Stefan Flockert

Viele hatten gehofft, dass es auch 2021 wieder einen Telgter Karnevalszug geben würde. Coronabedingt wird die KG Schwarz-Gold aber zur Absage gezwungen. Foto: Stefan Flockert

Diese Entscheidung ist den Telgter Karnevalisten beileibe nicht leicht gefallen: Die KG Schwarz-Gold hat die Session 2020/21 wegen der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Gefahren komplett abgesagt.

„Wir haben der Gesellschaft gegenüber ein Verpflichtung. Wir können nicht verantworten, dass sich bei einer unserer Veranstaltungen eine Riesenzahl von Menschen mit Corona infiziert“, erklärte Präsident Franz Winkels. Zudem gebe es überhaupt keine Planungssicherheit und somit auch keine vernünftige finanzielle Grundlage, die Session durchzuführen. Bei Veranstaltungen blieben die Fixkosten immer die gleichen. Durch die reduzierten Besucherzahlen fehlten auf der anderen Seite aber Einnahmen.

Orientiert hat sich die KG auch an großen Karnevalsgesellschaften wie im Rheinland, von denen ebenfalls bereits viele alle Veranstaltungen abgesagt hätten.

Ausfallen wird damit auch der Telgter Karnevalszug. Nach dem großen Erfolg und dem vielen Zuspruch in diesem Jahr hatten die Karnevalisten den närrischen Lindwurm eigentlich auch 2021 wieder durch die Straßen der Emsstadt ziehen lassen wollen. Ein Fünkchen Hoffnung hegt Franz Winkels zwar noch, den Zug zu realisieren. Er weiß aber auch, dass in Sachen Corona „keine Wunder“ zu erwarten sind. Außerdem werde vermutlich auch die Planungszeit zu kurz.

Auch die offizielle Prinzenproklamation am 11.11. wird es nicht geben. Bei der im Oktober anstehenden Mitgliederversammlung – der Termin wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben – soll aber beraten werden, ob es an diesem Tag zumindest eine vereinsinterne Veranstaltung in der Gaststätte geben soll.

Eines steht auf jeden Fall fest: Ingrid I. von Reisedrang und Walzerklang geht in ihre zweite Session als Prinzessin. Sie sei bereit, „uns ein zweites Jahr zu unterstützen“, ist auf der Homepage der Gesellschaft zu lesen. Öffentliche Auftritte wird sie dabei allerdings wohl kaum haben.

Franz Winkels kündigte aber an, dass die KG sobald „irgendwas machbar ist“, kurzfristig kleinere Veranstaltungen planen wird. „Die Leute wären froh, wenn sie wieder losgehen könnten“, weiß der Präsident.

Startseite