1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Sogar Freiheitsstrafe ist möglich

  8. >

Immer wieder tauchen gefälschte Impfpässe auf

Sogar Freiheitsstrafe ist möglich

Telgte

Bislang hat die Kreispolizeibehörde Warendorf 47 Fälle auf den Tisch bekommen, bei denen in Apotheken gefälschte Impfpässe aufgefallen sind. Auch in Telgte und Westbevern sind Kunden mit dubiosen Papieren aufgetaucht. Einige wurden einfach wieder nach Hause geschickt.

Von Stefan Flockert

Gefälschte Impfpässe sind im Umlauf. 47 Betrugsfälle sind im Kreis Warendorf bislang bekannt geworden. Foto: imago images/Christian Ohde

Das Infektionsschutzgesetz des Landes NRW sieht die Strafbarkeit von Impffälschungen vor. Das Ausstellen unrichtiger Impf- oder Testbescheinigungen wird gemäß Paragraf 75a des Gesetzes mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe geahndet, der Gebrauch einer gefälschten Impf- oder Testbescheinigung mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE