1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. „Sonntags-Pastor“ steht seit 20 Jahren in Raestrup am Altar

  8. >

Gemeinde dankt Domvikar Dr. Michael Höffner

„Sonntags-Pastor“ steht seit 20 Jahren in Raestrup am Altar

Telgte

Als „Sonntags-Pastor“ feiert Domvikar Dr. Michael Höffner seit 20 Jahren Gottesdienste mit der Gemeinde in der St.-Christopherus-Kapelle in Raestrup. Am dritten Advent 2001 stand er dort zum ersten Mal am Altar.

Seit 20 Jahren feiert Domvikar Dr. Michael Höffner mit der Gemeinde Sonntagsgottesdienste in der Kraftfahrerkapelle. Foto: privat

Vor 20 Jahren, am dritten Advent 2001, stand der damalige Subregens des Priesterseminars Borromäum, Dr. Michael Höffner, zum ersten Mal als „Sonntags-Pastor“ am Altar der St.-Christophorus-Kapelle in Raestrup. Damals konnte er nicht erahnen, dass er diese Tätigkeit über Jahrzehnte ausüben würde. Nach 20 Jahren ist Höffner nunmehr der dienstälteste Münsteraner „Sonntags-Pastor” in der Kraftfahrerkapelle – neben seinen Tätigkeiten als Domvikar und als Lehrbeauftragter für Theologie.

Zum Jubiläum gratulierte nicht nur die Gemeinde unter kräftigem Applaus, auch die Vertreter der Raestruper Gruppierungen und Vereine reihten sich am dritten Advent in die Schar der Gratulanten während und nach der Sonntagsmesse ein, so das Gemeindegremium St. Christophorus in einer Pressemitteilung.

Die Gemeinde schenkte Dr. Michael Höffner zur Eröffnung neuer Perspektiven ein Luftbild der Kraftfahrerkapelle sowie die Teilnahme an einer privaten Museumsführung zu Geheimnissen der Malereitechniken vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. In der Hoffnung auf noch viele weitere gemeinsame Jahre gingen der „Sonntags-Pastor“ und seine Gemeinde nach dem Gottesdienst auseinander.

Startseite
ANZEIGE