1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Spendabel trotz des Turnierausfalls

  8. >

„Kleine Helden Telgte“ unterstützen den Verein „Sternenland“

Spendabel trotz des Turnierausfalls

Telgte

Die Hände in den Schoß legen, wenn das Turnier ausfällt? Das kommt für die Aktiven des Vereins „Kleine Helden Telgte“ gar nicht in Frage. Und so konnten sie nun eine Spende an eine anderen Verein überreichen.

Foto: privat

Das über die Stadtgrenzen bekannte Benefizturnier „Kleine Helden – große Taten“ konnte im vergangenen Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden. Aber dennoch sind die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Telgter Vereins „Kleine Helden Telgte“ nicht passiv geblieben und konnten auch ohne Turnier einen beträchtlichen Betrag spenden.

„Wir sind inzwischen eine bekannte Institution in Telgte. Viele Menschen denken auch in diesen schweren Zeiten an Bedürftige“, wird Achim Sprafke, der erste Vorsitzender der Vereins, in einer Pressemitteilung der Verantwortlichen zitiert. Und weiter: „Wir fungieren auch als Anlaufstation und können uns so über kleine und große Spenden freuen.“

Zehnjähriges Bestehen

Aus diesem Grund war es möglich, dem in Telgte ansässigen Verein „Sternenland“ eine Spende in Höhe von 2000 Euro zu überreichen. Der Verein feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Die „Kleinen Helden“ unterstützen damit zum wiederholten Male das Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche.

Wie geht es aber sportlich weiter in 2022? Ohne zu wissen, was erlaubt sein wird, laufen die Vorbereitungen für das nächste Turnier auf Hochtouren. Vom 16. bis zum 19. Juni wollen wieder Jungen und Mädchen von der U6 bis zur U 13 an dem beliebten Turnier teilnehmen. Wenige Startplätze sind noch frei und können über die neu gestaltete Homepage (www.kleineheldenturnier.de) gebucht werden, wie es in der Pressemitteilung des Vereins abschließend heißt.

Startseite
ANZEIGE