1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Spendenaktion fürKatastrophenopfer

  8. >

Schultaschen und Etuis gesucht

Spendenaktion fürKatastrophenopfer

Telgte/Münster

Tornister und Etuis können bei einer Spendenaktion für Kinder, die im Katastrophengebiet leben, abgegeben werden.

Tornister und Etuis können bei einer Spendenaktion für Kinder, die im Katastrophengebiet leben, abgegeben werden. Foto:

Die Bilder aus den Katastrophengebieten haben die Telgter Stefanie Pröbsting und ihre Kolleginnen von der Ida-Schule in Münster tief getroffen. „Mit großem Bestürzen haben auch wir die Nachrichten verfolgt und uns gefragt, wie wir helfen können“, heißt es in einem Schreiben, das Stefanie Pröbsting, Carina Erlemeyer, Ute Hillebrand und Isabelle Börner unterschrieben haben.

Und die Pädagoginnen haben eine Idee: Sie haben eine Spendenaktion für Schultaschen und Schulmaterialien ins Leben gerufen, bei dem es einen eigenen Annahme-Termin in Telgte gibt.

Zum Hintergrund schreiben sie: „Nachdem wir die Information geteilt haben, wurde sehr schnell klar, dass die Nachfrage riesig ist! Es haben sich bereits jetzt viele Schulen gemeldet, die einen großen Bedarf sehen.“

In einem ersten Schritt werden bei dem Termin am Donnerstag (22. Juli) von 15 bis 18 Uhr im Pfarrheim St. Johannes leere Schultaschen und Rucksäcke (mindestens passend für DIN A4) sowie Etuis, Schlampermäppchen und Turnbeutel entgegengenommen.

„Sobald wir wissen, wie viele Schultaschen wir füllen können, gibt es eine zweite Sammelaktion“, betonen die Organisatoren. Dieses Prozedere soll helfen, ganz gezielt das zu sammeln, was die betroffenen Schulen und Familien benötigen. Im Anschluss werden die Schultaschen mit den Materialien befüllt. In Absprache mit den teilnehmenden Partnerschulen im Katastrophengebiet wird dann gegen Ende der Ferien der Transport organisiert.

Startseite