1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Standortgerechte Bäume als Ersatz für gefällte Pappeln

  8. >

Stadt und Winkhaus arbeiten Hand in Hand

Standortgerechte Bäume als Ersatz für gefällte Pappeln

Für die gefällten Pappeln an der Ems sollen andere Bäume gepflanzt werden.

wn

Foto: Andreas Große Hüttmann

Nachdem auf einer städtischen Fläche und einem Areal der Firma Winkhaus etwa 70 Pappeln gefällt wurden, haben Spaziergänger derzeit einen nahezu freien Blick entlang der Ems. Wie bereits berichtet, hatte ein Gutachter festgestellt, dass das Gros der Bäume in der Standsicherheit gefährdet war. Wie Ihno Gerdes, Grün-Ingenieur bei der Stadtverwaltung, sagte, seien die Fällarbeiten ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Aktuell werde ein Bepflanzungskonzept für beide Flächen erarbeitet, das eng mit dem Unternehmen abgestimmt werde. Für die gefällten Pappeln, sollen rund 60 standortgerechte Bäume, wie etwa Schwarzeschen, Weiden, Erlen, Ulmen, Ahorn und Hainbuchen, gepflanzt werden. „Neben den zu pflanzenden Bäumen wird sich erfahrungsgemäß auch eine spontane Vegetation entwickeln, weil der Standort jetzt lichtexponiert ist“, erläutert der Fachmann. Die Pflanzungen sollen Anfang des kommenden Jahres erfolgen.

Startseite