1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Testfahrt über Veloroute Nr. 1

  8. >

Alltagsmobilität verbessern

Testfahrt über Veloroute Nr. 1

Telgte

Die Sonne schien und es war kalt, als Telgtes Bürgermeister Wolfgang Pieper die erste Veloroute mit dieser Testfahrt „eröffnete“. Von Telgte ging es in Richtung Münster. Und zahlreiche Bürgermeister-Kollegen begleiteten Pieper auf dieser Tour.

Von Bernd Pohlkamp

Fuhren Seite an Seite die erste „freie“ Veloroute von Telgte nach Münster ab: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) und Telgtes Bürgermeister Wolfgang Pieper. Bernd Pohlkamp Foto: Photographer: Bernd Pohlkamp

Ein Bekenntnis zu den Velorouten nach Münster gaben am Donnerstagnachmittag am Telgter Bahnhof Bürgermeister Wolfgang Pieper, der zur „Schnuppertour“ über die noch nicht ganz vollendete Veloroute „Telgte-Münster“ Landrat Olaf Gericke, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Ostbeverns Bürgermeister Karl Piochowiak, Havixbecks Bürgermeister Jörn Möltgen, Drensteinfurts Bürgermeister Carsten Grawunder und MS-Ost-Bezirksbürgermeister Benedikt Spangenberg willkommen heißen konnte.

Sie alle begaben sich mit vielen Gästen unter der Leitung der ADFC-Ortsgruppe Telgte-Ostbevern auf die erste von insgesamt 14 Velorouten. Die „Telgte-Münster“-Testfahrt startete am Bahnhof Telgte und endete an diesem Tage am Ratsgymnasium in Münster an der neuen Fahrradstraße Bohlweg. Den Auftakt dieser gemeinsamen Telgte-Münster-Fahrrad-Tour moderierte Frank Haberstroh, Chefredakteur von Radio WAF.

Die Sonne schien und es war kalt, als Bürgermeister Wolfgang Pieper die erste Veloroute mit dieser Testfahrt „eröffnete“. In Münster seien die „roten Teppiche“ inzwischen ausgerollt, freute er sich. Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe brachte mehrere Geschenke mit nach Telgte: „Eine Woche vor Weihnachten haben wir uns mit der Veloroute von Telgte nach Münster ein Geschenk gemacht. Wir werden uns in den nächsten Jahren weitere Geschenke machen. Denn wir wollen das Radfahren noch attraktiver machen, sodass wir komfortable, schnelle und vor allem attraktive Radwege erhalten. Jeder wird auf dieser wunderbaren Tour von Telgte nach Münster einen Eindruck gewinnen. Es ist eine besonders schöne Tour. Sie werden sehen, wie eine vorbildhafte Fahrradstraße in der Innenstadt von Münster aussehen wird.“

Die Veloroute von Telgte nach Münster soll bis zur Promenade führen. In Handorf muss ein Veloroutenteilstück allerdings noch entstehen. Jörn Möltgen, Bürgermeister von Havixbeck, kam als Sprecher der Stadtregion nach Telgte: „Wir als Stadtregion haben so viele private und Pendlerverflechtungen.“ Dadurch wolle man die Alltagsmobilität verbessern und Menschen ein gutes Angebot machen und die Attraktivität des Radfahrens erhöhen. „Wir haben uns ein auf Münster ausgerichtetes Velorouten-Netzwerk überlegt. Wir hoffen mit diesem Veloroutenprogramm begeistern zu können.“

Bevor alle Teilnehmenden die Veloroute abfuhren, erhielten sie noch eine Velotasche mit etwas Verpflegung. Danach begann die Testfahrt mit einigen Zwischenstopps. Die Velorouten orientieren sich an bestehendem Radwegenetz, verknüpfen die Städte, Gemeinden und Stadtteile auf ziemlich direktem Wege. Die stark vertretene ADFC-Ortsgruppe sieht in den Velorouten ein sehr attraktives Angebot, mit der die angestrebte Mobilitätswende einen neuen Schub erhalten könne. Auch Landrat Olaf Gericke begrüßte das Veloroutenkonzept. Im Kreis Warendorf gebe es allerdings noch viel zu tun, um derartige Radwegenetze zu schaffen.

Startseite