1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Tischkicker-Talente auf Erfolgskurs

  8. >

Erste Erfahrungen bei Internationalem Turnier gesammelt

Tischkicker-Talente auf Erfolgskurs

Telgte

Raul Gries, Annalena Siegemeier und Helena Lach nahmen in St. Wendel an einem internationalen Tischfußball-Turnier teil. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Von Bernd Pohlkamp

Sie freuen sich über die guten Platzierungen beim Internationalen Tischkickerturnier in St. Wendel (vorne v.l).: Raul Gries, Helena Lach und Annalena Siegemeier sowie im Hintergrund Trainer Manuel Gallardo. Foto: Bernd Pohlkamp

Sie stehen erst am Anfang ihrer Tischfußballkarriere und ein internationales Turnier brachte sogar schon tolle Ergebnisse: Leidenschaftlich gerne spielen sie an den Kickertischen und ihre Begeisterung ist groß. Beim Tischfußball wird in wenigen Augenblicken zwischen Sieg und Niederlage entschieden. Raul Gries (zwölf Jahre), Annalena Siegemeier (13) und Helena Lach (15) sind die drei derzeit erfolgreichsten Spielerinnen und Spieler des Telgter Vereins „Table Soccer Team“. Jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr trainieren sie in der „Tischfußball-Arena Schleifstiege“. Manchmal sind es bis zu 25 Jugendliche ab dem zehntem Lebensjahr, die miteinander und gegeneinander die winzigen kleinen Bälle rollen lassen.

Raul Gries, Annalena Siegemeier und Helena Lach nahmen jetzt an einer internationalen Tischfußballturnier-Serie im saarländischen St. Wendel teil. Dort fand das weltweit größte Tischfußballturnier auf Leonhart-Kickertischen statt. Dabei sammelten die drei von Manuel Gallardo trainierten Jugendlichen nicht nur Erfahrungen und hatten Spaß, sondern erreichten auch vordere Platzierungen: Rang drei bei der U13 belegte Raul Gries.

Im Doppel mit dem Mönchengladbacher Luis Jansen spielte Annalena Siegemeier in der U16 und errang den zweiten Platz. Den ersten Platz im Amateurfeld holte sich Helena Lach mit ihrem Partner Elias Messina aus St. Wendel. Beim Junioren Team Cup trat das Telgter Duo mit Annalena Siegemeier und Helena Lach gegen das Duo aus Berlin mit Moritz und Justus Aust an. Über den Gewinn der Bronzemedaille für den dritten Platz freuten sie sich sehr.

Trainer Manuel Gallardo ist schon stolz auf die Leistungen seiner Schützlinge. Und seine Talente sind ja weiter im Wettbewerb. Bei dieser Serie geht es auch um einen Qualifikationsplatz für die Weltmeisterschaft in Nantes in Frankreich. Die Telgter Nachwuchs-Tischfußballer sind an der Qualifikation nur knapp gescheitert. Die nächste Chance erhalten die Annalena Siegemeier und Helena Lach bei der Deutschen Meisterschaft am 16./17. Oktober 2021 im Sportzentrum Saarbrücken.

Startseite