Waldtraining der Leichtathletik-Kids

Über Stock und Stein

Telgte

Die Leichtathletik-Kids des TV Friesen Telgte haben das Waldtraining in den Bockholter Bergen genossen.

Die jungen Leichtathleten des TV Friesen hatten Foto: privat

Das Waldtraining der Leichtathletik-Kids des TV Friesen läuft wieder. 28 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren trafen sich hochmotiviert in den Bockholter Bergen, heißt es in einer Mitteilung. Nach einem Warm-up ging es in zwei Gruppen in den Wald für ein abwechslungsreiches 90-minütiges Training.

Die älteren Athleten absolvierten unter Leitung der Trainer Daniel Röder und Petra Tuchau ihre Waldrunde, die zusätzlich zum ausdauernden Laufen gespickt war mit unterschiedlichen Aufgaben aus dem Bereich Kraft und Koordination.

Auch die Jüngeren absolvierten ein anspruchsvolles Programm. Balancieren, Sprinten, Springen, Werfen und viel Spaß zeichneten die eineinhalb Stunden in der Natur aus. Die Trainerinnen Karina Thesing und Katrin Schwarte waren begeistert von der Bewegungsfreude und Ausdauer der Grundschüler.

Wohlverdient gab es auf der Hälfte der Strecke eine Verschnaufpause, an der für alle Getränke bereitstanden. Nach dem Training waren sich alle einig, dass ein solches Waldtraining bald wieder stattfinden müsse.

Trainerin Katrin Schwarte verriet: „Das nächste Lauf-Event ist bereits in Planung: Am 19. und 20. Juni findet in Telgte ein Spendenlauf zugunsten von benachteiligten Kindern in Nepal statt.“ In Kooperation mit der Organisation Shanti Leprahilfe Dortmund soll für jede gelaufene 400-Meter-Runde ein Kind in Nepal eine Monatsration Lito-Brei erhalten, der vor Mangelernährung schützt. Alle Telgter Kinder im Grundschulalter können teilnehmen. „Wir hoffen auf viele motivierte Läufer und auf Sponsoren, die dieses Projekt unterstützen“, sagt Leichtathletik-Trainerin Katrin Schwarte, die diese Aktion initiiert hat.

Startseite