1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Umzug und Galaabend geplant

  8. >

Versammlung der KG „Schwarz-Gold“

Umzug und Galaabend geplant

Telgte

In der Session 2022/23 will es die KG „Schwarz-Gold“ wieder ordentlich krachen lassen. Geplant sind ein Galaabend und auch ein Karnevalsumzug.

Am 18. Februar 2023 soll sich wieder ein Karnevalsumzug, hier Prinzessin Ingrid I. von Reisedrang und Walzerklang im Jahr 2020, durch Telgtes Straßen schlängeln. Foto: Andreas Große Hüttmann

Coronabedingt mussten auch die Narren der KG „Schwarz-Gold“ Telgte in den zurückliegenden beiden Jahren auf fast alles verzichten. Doch in der bevorstehenden Session will die Karnevalsgesellschaft – wenn eben möglich – wieder zur Normalität zurückkehren. Das wurde am Mittwochabend bei der Generalversammlung im Bürgerhaus deutlich, zu der 54 Mitglieder erschienen waren.

2022/23 wollen es die Jecken wieder richtig krachen lassen. Am 11.11. ist wieder ein Karnevalsauftakt geplant. Am 10. Februar soll zu einem Galaabend eingeladen werden. Auch den Straßenkarneval soll es Anfang kommenden Jahres geben. Am 18. Februar (Samstag) soll sich der Umzug durch die Stadt schlängeln.

Bei den Wahlen galt es, einige Posten neu zu besetzen. Neuer Vizepräsident ist Carsten Kunkel, der Peter Vorholt nachfolgt. Erster Geschäftsführer ist nun Hannes Amshoff. Er löste Hermann Kröger ab. Auf Ingo Riches als zweiter Narrensekretär folgt Rainer Karrengarn.

Weiterhin im Amt sind Präsident Dr. Harald Jung, der zweite Geschäftsführer Martin Ausber, der erste Narrensekretär Thorsten Eichholt und der erste Stallmeister Dirk Stratmann.

Einen positiven Kassenstand präsentierte Hermann Kröger, zu diesem Zeitpunkt noch im Amt, den Mitglieder. Trotz Corona und des Nichteinziehens von Beiträgen im Jahr 2020 hat die Karnevalsgesellschaft ein Plus auf dem Konto.

Startseite
ANZEIGE