1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Viel Lesestoff für „Fräulein Änne“

  8. >

Krink-Aktion

Viel Lesestoff für „Fräulein Änne“

Westbevern

Auf dem Brinker Platz in Vadrup steht jetzt ein Bücherschrank, der zum Schmökern einlädt.

Bernhard Niemann

Die Offiziellen machten es bei der Eröffnung des Bücherschranks auf dem Brinker Platz vor: Friederike von Hagen-Baaken, Bernhard Tippkötter, Anne Papenbrock, Heiner Schapmann und Günter Dange (v.l.) griffen zum Buch. Foto: Niemann

„Fräulein Änne“, die lesende Alltagsmenschen-Dame im roten Kleid, hat jetzt genug Stoff für ihr Hobby bekommen. Denn der Krink hat auf dem Brinker Platz neben der Betonfigur einen Bücherschrank aufgestellt. Darin befinden sich zahlreiche Werke, um sich in Muße direkt neben „Fräulein Änne“ zu setzen, zu lesen und auch zu entspannen.

Friederike von Hagen-Baaken, Vorsitzende des Krink, Heiner Schapmann, Günter Dange, Anne Papenbrock und Bernhard Tippkötter ließen es sich nicht nehmen, direkt nach der offiziellen Übergabe des Bücherschranks ein Werk aus der Kiste zu nehmen und zu lesen. Sie hoffen, dass die Idee viele Freunde findet und sich gerade bei schönem Wetter Bücherfreunde bedienen und schmökern.

Die Idee hinter dem Projekt ist ganz einfach und an die meisten Bücherschränke in der Region angelehnt. „Jeder kann sich ein Exemplar aus der Bücherkiste nehmen, und es entweder vor Ort oder zu Hause lesen. Er kann es auch behalten, sollte dann aber nach Möglichkeit für Ersatz in der Bücherkiste sorgen“, erklärte Friederike von Hagen-Baaken.

Ob Romane, Sachbücher oder Werke für den Nachwuchs: Die Auswahl ist groß. Für Kinderbücher sind übrigens die beiden unteren Regale reserviert, damit die Kleinen problemlos an „ihre“ Werke kommen.

Dass die Idee eines Bücherschranks umgesetzt werden konnte, verdanken die Westbeverner in erster Linie Bernhard Tippkötter, der den passenden Aufbewahrungsort mit insgesamt sechs verschiedenen Fächern gebaut hat. Durch Glasscheiben sind die Werke vor Wind und Wetter geschützt, gleichzeitig die Titel aber gut zu lesen. Ehrenamtlich engagiert sich auch Anne Papenbrock für das Projekt. Sie kümmert sich regelmäßig um die Ergänzung und Pflege der Auswahl.

Die Krink-Bücherkiste ist bereits gut gefüllt. Nachschub ist ebenfalls vorhanden, und an Spendern für weitere Werke fehlt es nach Angaben der Organisatoren aktuell ebenfalls nicht.

Wer weitere Literatur für die Bücherkiste spenden will, der sollte sich mit Anne Papenbrock, ✆ 82 97, in Verbindung setzen.

Startseite