1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Vogelsang gewinnt Jugendklasse und holt Gesamtsieg

  8. >

Pokalschießen des Schützenvereins Westbevern-Brock

Vogelsang gewinnt Jugendklasse und holt Gesamtsieg

Brock

Lukas Vogelsang war der beste Schütze beim Pokalschießen des Schützenvereins Westbevern-Brock. Mit 94 Ringen holte der Jugendliche das Topergebnis und ließ damit sowohl die Herren, als auch die Frauen hinter sich. Beim Knobeln hatte Dieter Große Hokamp die Nase vorn.

-rei-

Viele erfolgreiche Schützen und Knobler wurden beim Pokalschießen des Schützenvereins Westbevern-Brock ermittelt.Viele erfolgreiche Schützen und Knobler wurden beim Pokalschießen des Schützenvereins Westbevern-Brock ermittelt. Foto: Anne Reinker

Er belegte Platz eins in der Klasse der Jugend und holte sich mit seinem Wert gleichzeitig auch den Gesamtsieg: Lukas Vogelsang überzeugte beim Pokalschießen des Schützenvereins Westbevern-Brock auf ganzer Linie. Eine Kombination, die es beim Schießwettbewerb um den Sparkassen-Pokal nur selten gibt.

Auch wenn Lukas Vogelsang „den Vogel abschoss“, konnten doch auch die weiteren Teilnehmer gute Ergebnisse erzielen: Bei den Herren war das Oliver Lütke Siestrup mit 92 Ringen, ihm folgten Dieter Große Hokamp (90) und Raimund Mentrup (89).

Britta Saabe gewinnt bei den Frauen

Bei den Frauen belegte Britta Saabe mit 91 Ringen den ersten Rang, Sandra Wiegert (86) und Ariane Altenschulte (86) belegten die Plätze zwei und drei.

Mit 94 Ringen und somit einem großen Vorsprung beendete Lukas Vogelsang den Wettstreit bei der Jugendlichen und konnte aufgrund seines hohen Ergebnisses auch den Gesamtsieg beim Pokalschießen einfahren. Hanna Große Hokamp (85) und Luis Thormann (76) waren ebenfalls erfolgreiche Nachwuchsschützen.

Vergleichsschießen

Beim Vergleichsschießen der Königsthrone verwies der Hofstaat des diesjährigen Schützenkönigs Thomas Altenschulte seinen Vorgänger Oliver Lütke-Siestrup samt Thron auf den Silberrang.

War bei den Schießwettbewerben Zielgenauigkeit oberstes Gebot, ging es beim Preisknobeln um reines Glück. Das hatte an diesem Tag Dieter Große Hokamp. Er erspielte mit den Würfeln die höchste Augenzahl und belegte damit vor Hans Tigges, Ralph Höppener und Maik Boegel den ersten Platz.

„Mit über 40 Teilnehmern war die Veranstaltung wieder sehr gut besucht“, freute sich Berthold Sendker vom Vorstand des Schützenvereins. „Der Vorstand und auch König Thomas Altenschulte sind begeistert, dass es nach den Einschränkungen der Coronajahre wieder im normalen Rhythmus und mit so zahlreichen Teilnehmern weitergeht.“

Startseite