1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Volles Programm und neuer Anlauf

  8. >

Kulturspiegel druckfrisch erschienen

Volles Programm und neuer Anlauf

Telgte

Druckfrisch ist der neue Kulturspiegel erschienen und im Treffpunkt Telgte an der Kapellenstraße erhältlich. Zudem steht er zum Download bereit.

Druckfrisch ist der neue Kulturspiegel erschienen und im Treffpunkt Telgte an der Kapellenstraße erhältlich. Zudem steht er zum Download bereit. Foto: Katrin Jäger

Die vergangene Kultursaison war geprägt durch Corona. Viele Veranstaltungen fielen aus oder wurden verschoben, das Bürgerhaus war mehrere Monate geschlossen. Doch jetzt er-scheint der neue Kulturspiegel für die kommende Saison 2021/22 und wegen der ersten Lockerungen, zeigen sich die Verantwortlichen bei „Tourismus + Kultur“ optimistisch, dass die Veranstaltungen wie geplant stattfinden können. „Sollte der Fortgang der Pandemie es nötig machen, wird aber auch in dieser Saison flexibel reagiert werden müssen“, heißt es in einer Mitteilung.

Einige Termine sind bereits ausgebucht, weil sie eigentlich in der vergangenen Kultursaison geplant waren, aber verschoben werden mussten.

Die neue Saison beginnt im September und reicht bis in den Juni kommenden Jahres. Der Ticket-Vorverkauf über reservix.de startet am 4. September. Abonnenten erhalten nach Angaben der Stadtverwaltung die Informationen vorab.

Der Kulturspiegel ist als einfache Druckversion in der Tourist-Info in der Kapellenstraße 2 erhältlich, ausführlicher ist er in digitaler Form unter www.telgte.de einzusehen.

Unter den Künstlerinnen und Künstlern, die in der kommenden Saison ins Bürgerhaus kommen werden, finden sich wieder viele bekannte Namen: Herbert Knebels Affentheater, Winfried Schmickler, Bernhard Hoecker, Jürgen Becker, Ingo Appelt, Sissi Perlinger, Guido Cantz, Frieda Braun, Mathias Tretter und „Die Distel“ stehen unter anderem auf dem Spielplan.

Das VHS-Fotoforum wird mit der Multivisionsshow „Telgte – die Zeit ändert dich“, einen besonderen Blick auf die letzten Jahrzehnte in der Stadt werfen.

Auch das in der letzten Saison gestartete „Kneipenquiz“ wird ebenso wie das mit der Gastronomie des „Mittendrin“ veranstaltete „Knigge-Dinner“, fortgesetzt.

Da sich immer wieder Änderungen ergeben können, werden Interessierte gebeten, sich vor Beginn der Veranstaltung auf der Homepage über mögliche Neuerungen zu informieren.

Startseite
ANZEIGE