1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Vorfreude ohne Öffnung

  8. >

Bahnübergang bei Haus Droste soll Ende Juli freigegeben werden

Vorfreude ohne Öffnung

Telgte

Während der Verkehr auf der Warendorfer Straße wieder rollen kann, müssen sich die Telgter noch rund drei Wochen gedulden, bis der Bahnübergang bei Haus Droste endgültig freigegeben werden kann.

Von A. Große Hüttmann

Während der Verkehr auf der Warendorfer Straße wieder rollen kann, müssen sich die Telgter noch rund drei Wochen gedulden, bis der Bahnübergang bei Haus Droste endgültig freigegeben werden kann. Dennoch ist die Vorfreude bei Bürgermeister Wolfgang Pieper (2.v.l.) und Landrat Dr. Olaf Gericke (Mitte), hier im Beisein von Vertretern der beteiligten Behörden und der Bahn, groß, dass damit ein wichtiger Baustein zur Erhöhung der Verkehrssicherheit umgesetzt werden kann. Foto: Andreas Große Hüttmann

Noch sind die Schranken und die Ampelanlage nicht in Betrieb, und noch können Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger den neuen Bahnübergang bei Haus Droste nicht benutzen. Denn es stehen noch letzte Arbeiten aus, die die Inbetriebnahme auf den letzten Metern verzögert haben. Doch Ende Juli wird es soweit sein, dann sollen sich die Schranken zum ersten Mal senken und damit die Bahnstrecke zwischen Telgte und Warendorf zumindest auf diesem Teilstück sicherer machen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE