Klassentreffen in Telgte

Wiedersehen nach 45 Jahren

Telgte

Nach 45 Jahren sahen sich ehemalige Telgter Realschüler bei einem Klassentreffen wieder.

wn

Nach 45 Jahren kamen Schüler der Realschule mit vier ihrer früheren Lehrer zu einem Klassentreffen zusammen. Foto:

Nach 45 Jahren trafen sich die Schüler der Realschule Telgte zu einem Picknick in den Emsauen. Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich die Organisatoren Reinhard Möllers und Hubert Kortenbrede, dass sie nicht nur ehemalige Mitschüler aus Telgte und Umgebung, sondern auch einige aus dem Köln/Bonner Raum begrüßen konnten. Selbst eine Mitschülerin, die nun in Schweden lebt, war angereist. Grüße richteten sie von einer Mitschülerin aus, die vor etwa 15 Jahren nach Kanada ausgewandert war. Ihr war die Anreise zu weit, aber per Mail schickte sie Grüße und teilte den Anwesenden ihre Sicht zu der Entwicklung der vergangenen Jahre mit.

Alle vier geladenen Lehrer waren gekommen und freuten sich, die Schüler wiederzusehen. Die langjährige Klassenlehrerin Monica Schulte Silberkuhl interessierte es sehr, was aus ihren Schützlingen geworden ist. Sie verfolgte mit großem Interesse die „Vorstellungsrunde“, in der jeder innerhalb von drei Minuten die wesentlichen Stationen und Entscheidungen der zurückliegenden 45 Jahre beschrieb. Hans Leisten, langjähriger Englischlehrer, ließ es sich nicht nehmen, dabei auch die Sprachkenntnisse zu prüfen. Von der Abschlussfahrt nach Prag hatte Doris Hermersdorfer (Vertrauenslehrerin) Fotos mitgebracht, die Erinnerungen an viele schöne, aufregende Stunden aufweckten. In katholischer Religion hat Ludwig Rüter seinerzeit die Klasse unterrichtet.

Alle Anwesenden hatten so viel zu erzählen, dass der aufgebaute Spieleparcours nicht mehr genutzt werden konnte, denn die Telgter Gastronomie wartete bereits mit einem leckeren Abendessen. Nachdem die auswärtigen Gäste geprüft hatten, wie flexibel die Öffnungszeiten der Telgter Gaststätten sind, übernachteten sie weitgehend bei ihren heimischen Familien oder Freunden.

Das nächste Klassentreffen soll in den neuen Bundesländern stattfinden, denn dort lebt nun ein Mitschüler auf einem großen Biohof mit Ferienwohnungen.

Startseite