1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Zusammenhalt gestärkt

  8. >

Internationales Frauenfest im Bürgerhaus

Zusammenhalt gestärkt

Telgte

Frauen und Kinder aus insgesamt 15 verschiedenen Nationen trafen sich am Sonntagnachmittag zum achten Internationalen Frauenfest im Bürgerhaus. Das Motto lautete: „Einander kennenlernen, miteinander essen, sich unterhalten und tanzen“.

Von Bernd Pohlkamp

Sie waren Gastgeberinnen beim achten Internationalen Frauenfest im Bürgerhaus: Die Mitglieder des Arbeitskreises „Wir Frauen in Telgte“ und die Frauen von „Zib – Zusammen ist besser“.Zahlreiche Gäste waren ins Bürgerhaus gekommen. Foto: Bernd Pohlkamp

Frauen und Kinder aus insgesamt 15 verschiedenen Nationen trafen sich am Sonntagnachmittag zum achten Internationalen Frauenfest im Bürgerhaus. Das Motto lautete: „Einander kennenlernen, miteinander essen, sich unterhalten und tanzen“.

Der Arbeitskreis „Wir Frauen in Telgte“ und der Verein Zib „Zusammen ist besser“ hatten dieses alle zwei Jahre stattfindende Fest organisiert. Die zweite Zib-Vorsitzende Astrid Rief bezeichnete in ihrer Begrüßung das Frauenfest als etwa Besonderes. Es stärke das Bewusstsein des weiblichen Geschlechts und mache deutlich, wie wichtig Gleichberechtigung und Anerkennung seinen und „dass wir zeigen, dass Frauen zusammenhalten, einander helfen und sich aufeinander verlassen können.“

Landestypische Speisen

Der Arbeitskreis „Wir Frauen in Telgte“ wurde 2001 gegründet. Er engagiert sich für die Belange aller Frauen in Telgte, sei es mit Veranstaltungen zu frauenspezifischen Themen oder bei der Unterstützung des Frauenhauses. Viele Teilnehmerinnen hatten für das Kuchen-Büfett landestypische Speisen mitgebracht. Zudem waren einige Frauen in landesüblicher traditioneller Kleidung gekommen. Darüber freute sich auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Telgte, Kada Malaj.

Länderübergreifend seien an diesem Nachmittag Kontakte geknüpft oder vertieft worden. Malaj bedankte sich bei den Sponsoren aus Wirtschaft und Politik, die dieses Projekt förderten.

Für die Kinder gab es Schmink- und Malangebote als Rahmenprogramm. Kada Malaj und Susanne Weber-

Abwechslungsreiches Programm

Will führten durch ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm: Die Zauberin Sarah Schulze Nahrup aus Westbevern unterhielt das Publikum nicht nur mit ihrem „Puzzle des Lebens“. Das Gesangs-Duo „Brot & Tulpen“ mit Gabi Giebel und Irene Müller-Schat sorgte mit Songs und Coverversionen für weitere Unterhaltung.

Miriam Jules arbeitet als professionelle Flamencotänzerin und -dozentin in Münster. Am Sonntagnachmittag begeisterte sie das Publikum mit ihren Tanzdarbietungen. Natasha Bastrón von der Rheinenser Tanzschule sorgte schließlich mit der Bauchtanzgruppe für den abschließenden glanzvollen Höhepunkt des Frauenfestes.

Startseite
ANZEIGE