1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Warendorf
  6. >
  7. Verdächtiger soll Tat in einem Video an seine Eltern gestanden haben

  8. >

Nach der Tötung einer Warendorferin

Verdächtiger soll Tat in einem Video an seine Eltern gestanden haben

Warendorf/Madrid

Der 30-Jährige Mann aus Ennigerloh, der in der vergangenen Woche in Warendorf eine 21-jährige Ex-Kollegin getötet haben soll, ist gefasst. Nun meldete sich die spanische Polizei – mit ungewöhnlich vielen Details.

Die spanische Polizei (Policía Nacional) veröffentlichte ein Video, auf dem unter anderem gezeigt wird, wie der Verdächtige in Spanien festgenommen wird. Foto: Policia Nacional (Screenshot)

Der Verdächtige im Fall der getöteten 21-jährigen Warendorferin soll sich einige Tage nach der Tat per Videonachrichten (Instant Messaging) an seine Eltern sowie an eine Freundin zu den Taten bekannt und mit Suizid gedroht haben. Das geht aus einer Mitteilung der spanischen Polizei (Policía Nacional) hervor, die den 30-jährigen Ennigerloher am Dienstag vergangener Woche – wie berichtet – in seinem Auto auf der Autobahn A-3 in Richtung Madrid festgenommen hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!