1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-warendorf
  6. >
  7. Vorübergehend nur bei Bedarf

  8. >

Einschulungsuntersuchungen im Kreis Warendorf

Vorübergehend nur bei Bedarf

Kreis Warendorf

Die Corona-Pandemie hat auch Einfluss auf die Einschulungsuntersuchungen für das kommende Schuljahr 2020/2021. Diese werden für viele Kinder nicht mehr durchgeführt werden. In Absprache mit den Eltern sowie den Kita- und Schulleitungen werden aktuell dennoch einige Kinder vorgestellt, die besonderen medizinischem oder pädagogischem Bedarf haben.

wn

Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln sowie der coronabedingten Untersuchungspause wird es nicht mehr gelingen, bis zum Beginn des Schuljahrs 2020/2021 alle Kinder zu untersuchen. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf mit. Foto: dpa

Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln sowie der coronabedingten Untersuchungspause wird es aber nicht mehr gelingen, bis zum Schulbeginn alle Kinder zu untersuchen, teilt die Kreisverwaltung mit.

Gesundheitsdienst musste zwei Monate unterbrochen werden

Ziel der Untersuchungen ist es eigentlich, die allgemeine Gesundheit der Kinder festzustellen samt Überprüfung der Seh- und Hörfähigkeit und des Impfschutzes sowie der Beurteilung der Schulfähigkeit hinsichtlich der geistigen und körperlichen Entwicklung.

Coronabedingt mussten aber von Mitte März bis Anfang Mai die Tätigkeiten des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes unterbrochen werden, da die Untersuchungen aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln nicht durchführbar waren. Das Kreishaus in Warendorf sowie die Nebenstellen in Ahlen und Beckum mussten für das Publikum geschlossen bleiben und alle Mitarbeiter des Gesundheitsamtes wurden in die Organisation um die Bewältigung der Pandemie involviert.

Untersuchungen nur noch in begründeten Ausnahmen

Nun wird die Zeit zu knapp, um noch bei allen Kindern die Untersuchung vorzunehmen. Derzeit im Blick sind deshalb vor allem die mit mutmaßlich besonderem medizinischem oder pädagogischem Bedarf. So können deren Eltern bezüglich Hilfs- und Therapieangeboten gezielt beraten und unterstützt werden.

Einen Effekt auf die baldige Einschulung hat die ausbleibende Untersuchung aber nicht. Denn auch wenn diese derzeit nicht stattfinden kann, gilt die Schulpflicht. Die Untersuchung wird auch für die meisten Kinder nicht nachgeholt werden. Nur in begründeten Einzelfällen kann eine amtsärztliche Untersuchung nach Schulbeginn erfolgen, so die Kreisverwaltung.

Startseite