1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. 200 000 Euro für den OGS-Ausbau

  8. >

Politik mahnt große Raumdefizite an

200 000 Euro für den OGS-Ausbau

Warendorf

„Warendorf ist bereits im Kitabereich die Stadt der Pavillons und Container, das darf bei den Grundschulen nicht passieren.“ Mit Übergangslösungen sei den Kindern nicht gedient, sagte Bernhard Ossege (SPD) im Schulausschuss. Hintergrund des dringenden Handlungsbedarfs: der Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung, der ab dem 1. August 2026 greift – zunächst für das dann beginnende erste Schuljahr.

-ed-

Die Ganztagsbetreuung für Grundschüler in Warendorf ist nicht an allen Grundschulen zufriedenstellend und weist große Raumdefizite auf. Die Kommunalpolitiker des Schul- und Kulturausschusses mahnten deshalb dringend einen Ausbau an. Foto: dpa

Wohin mit dem Kind, wenn die Schule aus ist? Diese Frage treibt viele Eltern um, wenn ihr Sprössling in die Grundschule kommt. Die Ganztagsbetreuung (OGS) für Grundschüler in Warendorf ist nicht an allen Grundschulen zufriedenstellend und weist große Raumdefizite auf. Die Kommunalpolitiker des Schul- und Kulturausschusses mahnten deshalb am Dienstagabend dringend einen Ausbau an. Bernhard Ossege (SPD): „Warendorf ist bereits im Kitabereich die Stadt der Pavillons und Container, das darf bei den Grundschulen nicht passieren.“ Mit Übergangslösungen sei den Kindern nicht gedient. Hintergrund des dringenden Handlungsbedarfs: der Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung, der ab dem 1. August 2026 greift – zunächst für das dann beginnende erste Schuljahr.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE