1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Auseinandersetzung mit dem Quadrat als elementare Form

  8. >

Finissage im Historischen Rathaus

Auseinandersetzung mit dem Quadrat als elementare Form

Letzte Chance: Am 17. Juli endet die aktuelle Ausstellung Quadrat² des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf mit einer Finissage. Die Künstler sind anwesend.

Die Künstler Manfred Brückner und Werner Rückemann freuen sich mit Melanie Becker-Hoffmann (Kreiskunstverein), Doris Kaiser (stellvertretende Bürgermeisterin), Horst Breuer (Kulturamt) und Dieter Müller (Kreiskunstverein) auf die Finissage (v.l.) Foto: Andreas Engbert

Die Ausstellung Quadrat², die der Kreiskunstverein Beckum-Warendorf in seinem 70. Jubiläumsjahr in Kooperation mit der Stadt Warendorf im Historischen Rathaus zeigt, endet am Sonntag (17. Juli) mit einer Finissage.

Die Künstler Manfred Brückner (Ahlen) und Werner Rückemann (Münster) setzen sich in der Ausstellung mit dem Quadrat als elementare Form auseinander. Sie laden an diesem Sonntag um 15 Uhr ein, die facettenreichen Variationen zu diesem künstlerischen Thema zu entdecken. Die Geschichten hinter den Collagen, Skulpturen und Reliefs können auf einem Rundgang gemeinsam mit den Künstlern aufgedeckt werden. Dieter Müller, Vorsitzender des Kreiskunstvereins, fasste die Präsentation mit den Worten zusammen: „Das ist eine runde Sache – auch wenn das Thema ‚Quadrat‘ heißt“.

Startseite
ANZEIGE