1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Das Kino in Warendorf ist zurück

  8. >

Autokino: Organisatoren ziehen positives Fazit nach der Premiere

Das Kino in Warendorf ist zurück

Warendorf

Trotz Corona - Warendorf hast wieder ein Kino. Die Premiere des Autokinos am Donnerstag ist gelungen. Die Organisatoren zogen ein positives Fazit.

Erhard Kurlemann

Es kann los gehen – das Team Foto: Daniel Schrick

Ein Hupkonzert am Ende der Premiere – „das hast uns allen gut gefallen“, freut sich Johannes Austermann nach der gelungenen Premiere des Autokinos auf dem Teutemacher-Gelände an der Blumenstraße. „Das Kino in Warendorf ist zurück“, betont der Scala-Betreiber.

Das Lob des Publikums gibt Austermann gerne zurück: „Alle haben sich super an die Vorgaben gehalten.“ Den Auftakt sieht Austermann als gute Basis für die folgenden bisher geplanten 17 Veranstaltungen.

Positive Stimmung

„Es gab keinen Rückstau bei der Anreise, weil die Leute zeitversetzt gekommen sind.“ Das Team habe sich den ganzen Nachmittag über vorbereitet und wenige Minuten vor dem vorgesehenen Einlass die ersten Pkw auf das Gelände gelassen. „Und nach dem Film haben wir die gut 120 Autos reihenweise herausgewunken, sodass auch das reibungslos gelaufen ist.“ Bei einem Auto habe die Batterie gestreikt – „auch für den Fall hatten wir vorgesorgt“.

Im Vorfeld hatte Austermann noch alle Premierenbesucher über die „Bedingungen“ per Mail informiert - und um Resonanz gebeten, Organisation und Ablauf zu bewerten.

„Es war eine sehr positive Stimmung“, die das Team beim Einsammeln der Flaschen wahrgenommen habe. Insgesamt habe das Team „mehr Chaos“ erwartet.

Sehr gute Nachfrage an Tickets

„Das Gelände ist sehr gut geeignet für diese Art der Veranstaltung, auch weil die Flächen asphaltiert ist. Das war ein entspannter Abend“, zieht Austermann ein positives Fazit. Zudem habe er sich über die Unterstützung gefreut. Viele lokale Unternehmen hätten noch kurzfristig Leinwandwerbung geschaltet, darunter auch viele neue Kunden. „Das zeigt den Zusammenhalt hier in Warendorf“, richtet er einen Dank an alle Sponsoren.

Der „entspannte Weg“ soll auch bei den weiteren Kino-Terminen beibehalten werden. „Wir werden Tickets für jeweils gut 130 Pkw freischalten“, kündigt Austermann an.

Die Nachfrage nach Tickets sei sehr gut angelaufen. Die Veranstaltungen an diesem Wochenende seien komplett ausverkauft.

Zur Premiere sind nach Austermanns Beobachtungen neben Gästen aus Warendorf auch Kinobesucher aus Coesfeld, Gütersloh, Telgte und Münster gekommen. „Diese Resonanz freut uns sehr, zeigt sie doch, dass wir eine Marktlücke in dieser schwierigen Zeit gefunden haben.“

Bislang hat die Stadt die Autokino-Termine bis zum 24. Mai genehmigt. Parallel werde geprüft, ob das Angebot unter welchen Bedingungen verlängert werden könne. Eine Voraussetzung sei bereits geklärt: Thomas Pinnekamp will sein Grundstück auch über den Zeitraum hinaus zur Verfügung stellen.

Startseite