1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Die beste Hilfe ist die Selbsthilfe

  8. >

Win-win-Situation in der Stadtbücherei

Die beste Hilfe ist die Selbsthilfe

Warendorf

„Vernetzen, beraten, helfen – wir sind die DNA, um bürgerschaftliches Engagement zu fördern“, bringt es Sabine Tenambergen, Fachkraft der Selbsthilfe-Kontaktstelle, auf den Punkt. Gemeinsam mit Daniela Rehnen und Lena Holtschulte (Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe) sind sie die einzigen hauptamtlichen Fachkräfte an diesem Tag. Alle anderen informieren ehrenamtlich für ihre Selbsthilfegruppe. So zum Beispiel Petra Pioch, Ansprechpartnerin des Blinden- und Sehbehindertenvereins Warendorf.

Petra Pioch, Ansprechpartnerin des Blinden- und Sehbehindertenvereins Warendorf. Gemeinsam mit ihrem Mann Martin demonstriert sie Sehhilfen an ihrem Stand im Obergeschoss der Stadtbücherei. Foto: Joachim Edler

Es geht darum, sich mit Gleichbetroffenen auf Augenhöhe auszutauschen. Oder manchmal einfach nur zu schweigen, wissend, dass man mit seinen Sorgen nicht alleine ist. Es gibt Momente, da scheint das Leben förmlich auseinanderzubrechen. Was in dieser Zeit helfen kann, um den Schmerz zu lindern, um Halt und Orientierung zu geben, ist die Selbsthilfe. Die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen zu reden, nicht allein sein zu müssen. Es gibt viele Selbsthilfegruppen im Kreis Warendorf. Von A wie Adipositas bis Z wie Zöliakie (Unverträglichkeit des Dünndarms).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!