1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Die Musik erklingt wieder

  8. >

Symphonieorchester nimmt Proben auf

Die Musik erklingt wieder

Warendorf

So lange haben die Musikinstrumente im Warendorfer Symphonieorchester geschwiegen. Nach der langen Pause bedingt durch die Pandemie hat das Orchester nun wieder seine regelmäßigen Proben aufgenommen, nachdem es mit dem ersten Lockdown im vergangenen Jahr plötzlich ausgebremst worden war.

Von Felicia Schirkund

Das Warendorfer Symphonieorchester hat wieder mit den Proben begonnen. Die Musikerinnen und Musiker waren kurz vor ihrem großen Konzert im März 2020 durch den Lockdown gestoppt worden. Foto: Felicia Schirk

Der Lockdown im März 2020 traf das Warendorfer Symphonieorchester hart – und zwar nur eine Woche vor dem geplanten großen Konzert.

„Wir waren gekämmt, gewaschen und angezogen“, fasst Dirigent Michael Lempik die Lage in der damaligen Situation zusammen. Und dann kam die Pandemie.

Seit Mitte August probt das Orchester nun endlich wieder in Vollbesetzung, um ein neues Konzertprogramm für den März 2022 zu erarbeiten. Die rund 35 Mitglieder des Symphonieorchesters bestehen vor allem aus älteren Schülerinnen und Schülern der Schule für Musik im Kreis Warendorf, aber auch aus musikbegeisterten Laien.

Dirigent Michael Lempik

Dirigent des Orchesters ist Michael Lempik, ein renommierter Musiker und Pädagoge. In typischer Symphoniebesetzung üben die Musikerinnen und Musiker bei den wöchentlichen Proben relativ anspruchsvolle Musik des 18., 19. und 20. Jahrhunderts ein – alles läuft im Rahmen der Proben auf das jährliche Konzert im März hinaus.

Vor einem solchen stand das Laienorchester auch im letzten Jahr, die Eintrittskarten waren schon verkauft, in letzten ausgiebigen Proben sollte dem Programm, das unter anderem aus Stücken von Mozart und Beethoven bestand, noch der letzte Schliff verpasst werden. Doch der Lockdown kam da-zwischen, das 14. Symphoniekonzert wurde auf unbe-stimmte Zeit verschoben.

Während der folgenden Monate waren Proben entweder ganz untersagt oder nur mit strengen Auflagen erlaubt, die ein konzentriertes Ausarbeiten der Stücke fast unmöglich machte. Doch jetzt herrscht Aufbruchstimmung – und die Musik erklingt wieder.

Und das mit ganz viel Harmonie.

Startseite